Steffen Baumgart hat sich für ein Engagement beim 1.FC Köln entschieden, war aber auch bei anderen Vereinen im Gespräch. Zum FC Schalke 04 gab es aber keinen Kontakt, wie der 36-Jährige nun selbst erklärte.

Bundesliga

Baumgart: "Gab keinen Kontakt zu Schalke 04"

Tim Rother
12. Mai 2021, 12:18 Uhr
Foto: firo.

Foto: firo.

Steffen Baumgart hat sich für ein Engagement beim 1.FC Köln entschieden, war aber auch bei anderen Vereinen im Gespräch. Zum FC Schalke 04 gab es aber keinen Kontakt, wie der 36-Jährige nun selbst erklärte.

Es war das Gerücht des Tages: Steffen Baumgart, der zur neuen Saison Trainer des 1.FC Köln wird, stand auch beim FC Schalke 04 hoch im Kurs. Das zumindest berichteten die "Bild" und der "Express" am Dienstag. Auch die WAZ hatte sich in einem Faktencheck mit dem jetzigen Paderborn-Coach auseinandergesetzt.


Dies sei allerdings eine Falschinformation gewesen, wie der 36-Jährige gegenüber Sport1 bekräftigte: "Es gab keine Anfrage, kein Gespräch, keinen Kontakt zu Schalke 04", sagte Baumgart. Der gebürtige Rostocker hatte zwar laut eigenen Angaben auch andere Möglichkeiten: "Ich hatte", so Baumgart, "weitere Gespräche, und das war auch alles in Ordnung,. Aber mit dem FC wurde es dann konkreter." 

Grammozis offenbar nicht unumstritten

Unklar ist derweil noch, ob und wie es mit Dimitrios Grammozis auf Schalke weitergeht. Laut Sport1 sei der Trainer der Königsblauen nicht unumstritten. Seitdem feststeht, dass der FC Schalke am Saisonende – nach über 30 Jahren in der Bundesliga – den Gang ins Unterhaus antreten muss, geht es für Grammozis nur noch darum, sich mit seiner Mannschaft würdevoll zu verabschieden. Das 2:4 in Hoffenheim war sicherlich kein erster guter Schritt. Drei Spiele bleiben ihm noch – gegen Hertha (12. Mai, 18 Uhr), Frankfurt (15. Mai, 15:30 Uhr) und Köln (22. Mai, 15: 30 Uhr).

Grammozis ist seit Anfang März Chefcoach auf Schalke. Seine Bilanz ist ähnlich schlecht wie die seiner Vorgänger: Aus acht Spielen holte der 42-Jährige nur vier Punkte (ein Sieg, ein Remis, sechs Niederlagen). Der Vertrag des gebürtigen Wuppertalers ist noch bis Sommer 2022 gültig. S04-Sportvorstand Peter Knäbel hatte zuletzt betont, dass man in Gelsenkirchen "definitiv die feste Absicht" habe mit Dimitrios Grammozis als Trainer in die neue Zweitligasaison zu gehen.

Mehr zum Thema

Kommentieren

12.05.2021 - 17:19 - Gemare

Wenn Schalke wirklich keinen Kontakt zu Baumgart hergestellt hat ist das meiner Meinung nach an Naivität NICHT zu überbieten!
Haben die geglaubt das er ( Baumgart ) wartet was Schalke mit Grammozis macht?
Fachleute sind auch bei anderen Vereinen gesucht,denn die sind selten und gefragt!
UNFASSBAR!!!!

12.05.2021 - 15:43 - soso

ja




so ist das wenn man morgens nur BILT ließt.

S B tut gut daran, nicht in den Pott zu kommen. Bei BWG sind zu viele, die alles besser wissen !

Von Heitto bis Mölda - alles absolute Experten, die sich für ein schönes Gehalt in Buer bewerben.