Bär weg! Giannikis holt als Ersatz Regionalliga-Stürmer

11.01.2019

Aalen

Bär weg! Giannikis holt als Ersatz Regionalliga-Stürmer

Foto: firo

Der VfR Aalen hat Marcel Bär an Eintracht Braunschweig verloren, aber auch schon Ersatz gefunden. Der Drittligist verstärkt sich mit einem Stürmer aus der Regionalliga Nordost.

Der 27-jährige Petar Sliskovic stand zuletzt bei Viktoria Berlin in der Regionalliga Nordost unter Vertrag und wird in der Rückrunde für Drittligist Aalen auf Torejagd gehen. Aalen wird vom ehemaligen Rot-Weiss-Essen-Trainer Argirios Gianniks trainiert.

In der Jugend lief der Mittelstürmer unter anderem für den FSV Frankfurt sowie den 1. FSV Mainz 05 auf. Bei den Mainzern kam er in der Profimannschaft anschließend zu 15 Bundesligaeinsätzen, in denen ihm zwei Tore gelangen. Am 19. März 2011 erzielte er kurz vor Schluss den Mainzer Ausgleichstreffer beim 1:1 vor 80.000 Zuschauern bei Borussia Dortmund.

Außerdem spielte der Kroate im Trikot des FC St. Pauli sowie der SG Dynamo Dresden insgesamt 19 Mal in der 2. Bundesliga. Auch die Dritte Liga ist keine Unbekannte für den Rechtsfuß: 52 Drittligaspiele absolvierte der Kroate bislang für die Stuttgarter Kickers, den Halleschen FC und die zweite Mannschaft des 1. FSV Mainz 05.

„Mit Petar kommt ein physisch starker Strafraumstürmer zu uns, der gute Abschlussqualitäten besitzt und unsere Präsenz in der Offensive erhöhen kann“, erklärte VfR-Cheftrainer Giannikis.

Der Neuzugang selbst möchte sich „schnell in Aalen einleben und in die Mannschaft integrieren, sodass wir gemeinsam die Klasse halten können. Ich bin motiviert und freue mich auf die Vorbereitung und die letzten Partien der Rückrunde.“

„Wir sind froh, dass der Transfer so schnell vollzogen werden konnte und wir mit Petar einen erfahrenen Spieler dazubekommen, der in jeder Liga von der Bundesliga bis zur 3. Liga seine Treffsicherheit bewiesen hat“, sagte Hermann Olschewski, Präsidiumsmitglied Sport.

Eintracht Braunschweig holt Marcel Bär zurück

Eintracht Braunschweig hat Marcel Bär verpflichtet. Der 26-jährige Offensivspieler wechselt vom Ligakonkurrenten VfR Aalen an die Hamburger Straße und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

Der gebürtige Gifhorner (8. Juni 1992, 1,84 m) war seit Sommer 2017 für den VfR Aalen aktiv. Zuvor lief der Angreifer für den FSV Zwickau und den FC Carl Zeiss Jena auf. Insgesamt bestritt Bär 82 Spiele in der 3. Liga (18 Tore), 93 Begegnungen in den Regionalligen Nord und Nordost (15 Tore), 21 Partien in der Oberliga Niedersachsen (fünf Tore) sowie drei Spiele im DFB-Pokal. Bereits von 2012 bis 2015 stand der Stürmerr in Diensten der Löwen. Für die U23 der Eintracht, mit der er den Aufstieg aus der Oberliga Niedersachsen in die Regionalliga Nord schaffte, kam Bär 83 mal zum Einsatz und erzielte dabei 14 Treffer. wozi

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken