LL NR 2

Aufstiegskampf - Rückschlag für den SV Sonsbeck

Justus Heinisch
12. Mai 2019, 17:52 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Der SV Sonsbeck verlor in der Landesliga Niederrhein II bei Genc Osman Duisburg mit 1:3 (1:2). Da Aufstiegskonkurrent SF Niederwenigern parallel mit 5:3 gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter gewann, läuft Sonsbeck nun einem Drei-Punkte-Rückstand hinterher. 

Denkbar schlecht startete die Partie aus Sonsbecker Sicht. Genc Osman ging bereits in der sechsten Spielminute in Führung. In der 30. Minute schnürte Samet Sadikar schließlich einen Doppelpack - 2:0. Hoffnung keimte durch das 1:2 auf, welches Felix Terlinden kurz vor der Halbzeitpause erzielte (41.). Das große Comeback aber sollte ausbleiben. Stattdessen legte Duisburg noch einen weiteren Treffer nach (Justin Bock/71.).


Bitter für Sonsbeck: Niederwenigern triumphierte in einem wilden Spiel über Hönnepel-Niedermörmter. Kurios: Nach 46 Minuten führte das Kellerkind aus Kalkar mit 3:0 - das allerdings sollte den Gästen nicht reichen. Niederwenigern zeigte eine Wahnsinns-Moral und bog die Partie noch um (5:3).

Somit hat Sonsbeck den Aufstieg nicht mehr in der eigenen Hand. Die Sportfreunde sind enteilt und haben drei Punkte Vorsprung. Aber: Es warten zwei machbare Aufgaben auf die Mannschaft von Werner Buttgereit. Zunächst geht es gegen die akut abstiegsgefährdete Arminia aus Klosterhardt, anschließend gegen den SV Scherpenbeck. Das Saisonfinale steigt dann zu Hause gegen Wesel-Lackhausen. Ein Vorteil könnte es ebenfalls werden, dass Niederwenigern noch gegen Spitzenreiter Kray spielen muss. Es ist also noch alles offen.  

Autor: Justus Heinisch

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren