Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Liga
Aufstiegsfinale: Wie groß ist die Stolpergefahr für Bochum und Co.?

(0) Kommentare
Foto: firo

Am Sonntag steigt das spannende Aufstiegsfinale der 2. Bundesliga. Wie knifflig werden die Aufgaben für Bochum, Kiel und Fürth?

Ein Blick auf die Aufgaben der Aufstiegskandidaten verspricht noch mehr Drama am letzten Spieltag. Für den neutralen Beobachter ein Genuss, für die Fans der betroffenen Vereine ein stressiges Erlebnis.

So sieht es vor dem letzten Spieltag aus: 1. VfL Bochum 64 Punkte Tordifferenz: +25 2. Holstein Kiel 62 Punkte Tordifferenz: +23 3. Greuther Fürth 61 Punkte Tordifferenz: +24

Der [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-210600161-vfl-bochum.html]VfL Bochum[/url] bekommt es am Sonntag (15:30 Uhr, live auf Sky) mit dem [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-320250481-sv-sandhausen.html]SV Sandhausen[/url] zu tun. Ende April kam der Abstiegskandidat aus der Quarantäne zurück und brachte als Tabellenvorletzter den HSV zu Fall (2:1). Fürth konnte vor wenigen Wochen das Spiel gegen den SVS erst kurz vor Schluss drehen (3:2). Auch die Reis-Elf hatte ihre Probleme mit dem kommenden Gegner. Im Hinspiel brachte Sandhausen die Bochumer an den Rand einer Niederlage (1:1). Ein Punkt würde dem Spitzenreiter in dieser Partie für den Aufstieg reichen.

Aktuell rangiert die Mannschaft von Trainer Gerhard Kleppinger auf dem 15. Platz und hat einen Punkt Vorsprung auf Osnabrück und drei auf Braunschweig. Für das Kellerkind geht es um den Klassenerhalt. Keine einfache Aufgabe für Bochum. Was Mut macht: Sandhausen ist das schlechteste Auswärtsteam der Liga. Die einzigen Punkte in der Ferne holte man Anfang Dezember in Würzburg (3:2).

Kiel und Fürth haben schwierige Aufgaben vor der Brust

[url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-40701852-holstein-kiel.html]Holstein Kiel[/url] empfängt zeitgleich den [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-340330221-sv-darmstadt-98.html]SV Darmstadt[/url]. Das Hinspiel Ende Dezember gewannen die Störche mit 2:0. Seitdem tat sich viel beim Gegner. Die Hessen haben sich gefangen und gehören derzeit zu den formstärksten Teams der 2. Liga. Seit sechs Partien ist die Anfang-Elf ungeschlagen, besiegte in der Zwischenzeit den HSV (2:1), Bochum (3:1) und beinahe auch Fürth (2:2). Für die müden Kieler, die nach ihrer Quarantäne ein intensives Programm absolvieren mussten, ein denkbar unangenehmer Gegner.

Zuletzt schoss Serdar Dursun, Toptorjäger der 2. Liga, Heidenheim mit einem Viererpack ab. Bringt er auch die Störche um den direkten Aufstieg? Die Stolpergefahr ist groß.

Das gilt auch für das Kleeblatt, das [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-220010011-fortuna-duesseldorf.html]Fortuna Düsseldorf[/url] empfängt. Im Hinspiel gab es einen wilden Schlagabtausch (3:3), den [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-310065381-spvgg-greuther-fuerth.html]Greuther Fürth[/url] dieses Mal nicht gebrauchen kann. Der Tabellenvierte aus Düsseldorf ließ zu oft unnötig Punkte liegen, um den direkten Wiederaufstieg zu ermöglichen. Insbesondere gegen die besten Teams der Liga kam von Düsseldorf zu wenig. Von möglichen 27 Punkten gegen die anderen fünf besten Mannschaft holte die Rösler-Elf gerade einmal fünf.

Zuletzt waren die Ergebnisse auch durchwachsen. Unterschätzen sollte man den Absteiger nicht, aber Fürth war zuletzt deutlich stärker und konstanter unterwegs.

Drama und Spannung sind am Sonntag garantiert!

(0) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.