Ohne Anlaufschwierigkeiten hat sich Wanne 11 in der Landesliga Westfalen etabliert. Der von Franko Pepe trainierte Aufsteiger überwintert auf Rang fünf. 

Landesliga Westfalen 3

Aufsteiger SV Wanne 11 hat sich auf Anhieb etabliert

26. Dezember 2019, 19:00 Uhr
Foto: Biene Hagel

Foto: Biene Hagel

Ohne Anlaufschwierigkeiten hat sich Wanne 11 in der Landesliga Westfalen etabliert. Der von Franko Pepe trainierte Aufsteiger überwintert auf Rang fünf. 

Franko Pepe über...


... die Hinrunde: 
"Generell sind wir sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Als Tabellenfünfter stehen wir in der sehr engen Landesliga gut da. Für uns als Aufsteiger ist das ein Erfolg. Da wollen wir in der Rückrunde dran anknüpfen."

... personelle Veränderungen in der Winterpause: 
"Nein. Wir werden mit unserem aktuellen Kader weiterarbeiten. Einige verletzte Spieler werden dazu zurückkommen, außerdem haben sich einige Sommertransfers als echte Glücksgriffe erwiesen. Uns will niemand verlassen, alle sind zufrieden - so soll es sein."

... die Ziele für 2020: 
"Wir wollen die Hinserie bestätigen. Wir waren mit einer Ausnahme gegen keine Mannschaft unterlegen, ich war eigentlich mit jedem Spiel zufrieden, auch wenn die Ergebnisse nicht immer gestimmt haben. Wir wissen, dass wir noch genügend Punkte sammeln können."

... die Vorbereitung:
"Wir werden am 4. Januar starten und dann vier Wochen vernünftig arbeiten, um für den Start gewappnet zu sein. In dieser Zeit absolvieren wir sechs Testspiele, es geht gegen einige Bezirksligisten oder beispielsweise auch gegen den DSC Wanne-Eickel."

... die Halle:
"Neben dem Mitternachtscup in Herten treten wir bei den inoffiziellen Herner Hallenstadtmeisterschaften des SV Sodingen an. Meiner Meinung nach ist es eine Sache des Anstands, als Landesligist dort teilzunehmen. Bei beiden Turnieren sollen die Jungs Spaß haben und verletzungsfrei bleiben, das Abschneiden spielt für uns eine untergeordnete Rolle."

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren