08.11.2018

2. Liga

"Auffälligkeiten": VfL-Talent muss pausieren

Foto: firo

VfL-Profi Baris Ekincier wird eine Pause vom Hochleistungssport nehmen müssen. 

Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, ergab eine routinemäßige sportärztliche Untersuchung, bei der auch das Herz-Kreislauf-System getestet wird, einen pathologischen Befund, der einer weiteren Abklärung bedarf. Bis dahin ist Baris Ekincier zunächst vom Hochleistungssport befreit.


„Die Gesundheit geht immer vor. Bei Baris Ekincier haben die Ärzte Auffälligkeiten festgestellt, die einer intensiven, längerfristigen Untersuchung bedürfen", erklärte Bochums Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz. Bis zur vollständigen Abklärung der Befunde wird Ekincier daher nun vorerst aus dem Trainings- und Spielbetrieb genommen.

"Von unserer Seite setzen wir alles daran, ihn bestmöglich zu unterstützen und medizinisch optimal zu versorgen. Baris gehört zu unserem Team und als Team drücken wir ihm die Daumen, dass er gesund und beschwerdefrei zu uns zurückkehrt", hofft Schindzielorz. 

Baris Ekincier war im Sommer 2017 von Rot-Weiss Essen in die U19 des VfL Bochum gewechselt. In der Vorbereitung auf die aktuelle Saison hatte er den Sprung in den Profi-Kader geschafft. Bislang kam der Flügelspieler jedoch nur beim Pokal-Aus des VfL bei Weiche Flensburg als Einwechselspieler zum Einsatz. RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken