BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko macht in der U19 genau dort weiter, wo er in der B-Jugend aufhörte: Er bricht Rekorde. 

U19

Auch dank der Kollegen: BVB-Juwel Moukoko auf Rekordjagd

Chris McCarthy
24. Dezember 2019, 13:40 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko macht in der U19 genau dort weiter, wo er in der B-Jugend aufhörte: Er bricht Rekorde. 

Bei den B-Junioren stellte Borussia Dortmunds Toptalent Youssoufa Moukoko vergangene Saison mit 46 Toren in 25 Spielen einen neuen Rekord auf. In der Folge wurde der mittlerweile 15-jährige Angreifer in die U19 befördert.

Noch vor seinem ersten Spiel in der A-Junioren-Bundesliga-West sagte sein Trainer Michael Skibbe über Moukoko: „Der Junge wird eines Tages Profi werden. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Nur Verletzungen könnten ihn stoppen.“

Belege dafür liefert die aktuelle Saison reichlich. Beim seinem allerersten Pflichtspiel in der U19, ein 9:2 über den Wuppertaler SV, erzielte Moukoko sage und schreibe sechs Treffer. In den nächsten 13 Spielen folgten 16 weitere Tore. Als jüngster Debütant in der Geschichte der A-Junioren-Bundesliga (14 Jahre, neun Monate und sieben Tage) führt Moukoko staffelübergreifend die Torjägerliste mit sechs Toren Vorsprung an.

Sein Trainer Michael Skibbe ist nicht überrascht, dass der auffällig spielintelligente Moukoko bei der U19 dort weiter macht, wo er in der B-Jugend aufhörte: „Deshalb hat ihn der Verein auch hochgebracht. Wir sind davon ausgegangen, dass er sich auch in diesem Bereich gut durchsetzen würde.“ 

Moukoko wird tatkräftig unterstützt

Die schnelle Umstellung sowie die hervorragende Ausbeute des Sturmtalents führt Skibbe allerdings auch auf seine Mitspieler zurück: „Er hat exzellente Partner, die ihm auch viel vorlegen. Er profitiert dabei sehr von Immanuel Pherai, Alaa Bakir, Giovanni Reyna oder Ansgar Knauff.“

Den jüngsten Beweis dafür lieferte das 5:1 über Slavia Prag in der UEFA Youth League, als Reyna (Doppelpack) und Moukoko (Hattrick) mit tatkräftiger Unterstützung der drei Vorlagen durch Pherai dafür sorgten, dass der BVB im prestigeträchtigen Wettbewerb überwintert. „Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, betonte Michael Skibbe, der mit seinem Team in den Playoffs nun beim englischen Vertreter Derby County ran muss.

Auch in der Youth League stellte Moukoko als jüngster Teilnehmer und Torschütze übrigens neue Rekorde auf. Es werden sicherlich nicht die letzten sein... 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

28.12.2019 - 10:25 - Frankiboy51

Jetzt hat Chris Mc Carthy aber einen großen Schritt Richtung Spitze der RS internen " schreibe / nenne / zeige Bilder von Yousouffa Moukoko " Rangliste gemacht.
Ob er im Jahr 2019 damit seinen Redakteurkollegen StefanLoyda von der absoluten Spitze verdrängt hat, wird sich erst in der Sylvester Nacht klären.

Absolut klar ist aber bereits jetzt, dank Yousouffa Moukoko steht für mich fest, ich kaufe mir am 02.02.2020 einen OPEL, genauer einen Opel Kadett B , in Rot mit weißem Kunstlederdach.