Oberliga Niederrhein

Anfield am Schettersbusch! Schonnebeck holt wichtigen Sieg

12. Mai 2019, 19:21 Uhr

Foto: Michael Gohl

Die SpVg Schonnebeck hat 3:0 (0:0) gegen Germania Ratingen gewonnen. Die drei Punkte waren bitter nötig im Abstiegskampf der Oberliga Niederrhein, aber die Konkurrenz schläft nicht.

Der Abstiegskampf erfordert gelegentlich besondere Maßnahmen. Darum setzte sich SpVg-Trainer Dirk Tönnies am Samstagabend mit seiner Tochter zusammen, um ein Video zusammenzuschneiden. Es wurde ein Motivationsclip, den der Trainer seiner Mannschaft vor der Partie gegen Germania Ratingen zeigte. Zu sehen waren Szenen aus der Champions-League, Liverpool gegen Barcelona, ein phänomenales Spiel. Der FC Liverpool zog dank eines unverhofften Comebacks ins Finale ein. „Wir haben versucht Anfield an den Schettersbusch zu bringen,“ sagte Tönnies nach dem Spiel. Sein Video zeigte Wirkung: Nach fünf Niederlagen in Serie gewann die SpVg Schonnebeck wieder.

„Diesmal haben wir dieses Machglück gehabt, das uns in den letzten Spielen gefehlt hat,“ sagte Tönnies. Schonnebeck scheiterte in der Vergangenheit häufig an der eigenen mangelhaften Chancenverwertung. Danach sah es auch zunächst gegen Ratingen aus. Die Schwalben hatten Möglichkeiten, waren aber nicht konsequent genug, um die Tore auch zu machen. Erst in der zweiten Hälfte kam das Glück zurück. Kapitän Marc Enger traf zum 1:0 (60.), dann erhöhte Denzel Oteng Adjei mit seinem ersten Saisontor auf 2:0 (69.). „Wir haben uns über 90 Minuten in jedem Zweikampf das Ergebnis erkämpft und wir haben uns endlich mal belohnt für den Aufwand,“ sagte Enger im Anschluss. Den Schlusspunkt setzte Ratingen-Spieler Fynn Eckhardt mit einem Eigentor in der Nachspielzeit.


Nächste Partie: SC Düsseldorf-West lauert

„Es war ein Spiel auf Messersschneide, aber im Endeffekt haben wir genau das umgesetzt, was wir wollten,“ urteilte Tönnies. Die Ratinger waren keinesfalls unterlegen, die Gäste erarbeiteten sich mehrere Großchancen und trafen gleich zweimal das Aluminium. Dennoch war das Ergebnis für Ratingen-Trainer Alfonso del Cueto nachvollziehbar: „Ich glaube, dass wir verdient verloren haben. Wir haben gegen eine sehr robuste Mannschaft gespielt, die jeden Zweikampf gewinnen wollte.“

Schonnbeck muss den Blick nun bereits auf die nächste Partie gegen den SC Düsseldorf-West richten. Die Düsseldorfer stehen in der Tabelle knapp hinter den Schwalben, mit gerade mal vier Punkten weniger. Das heißt auch: Schonnebeck ist noch nicht vollends aus der Gefahrenzone. Auch weil andere Konkurrenten nicht die erhoffte Schützenhilfe leisteten. Sowohl Düsseldorf als auch Union Nettetal gewannen ihre Partien.

Und trotz fruchtbarer Idee, wird der Motivationsclip nicht zur Dauerlösung. „Das kann man nicht jedes Mal machen, aber für dieses Spiel hat es gefruchtet,“ resümierte Trainer Tönnies.


Autor: Jonas Hüster

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren