Startseite

WL
Paukenschlag bei den Amateuren! Einzelne Staffeln könnten gewertet werden

Foto: firo

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat am Montag bekanntgegeben, dass einige Staffeln gewertet werden könnten und es somit Auf- und Absteiger gäbe. Dies sei allerdings an ein entscheidendes Kriterium gekoppelt.

Es gibt wieder Hoffnung für die Amateur-Vereine! Am Montag hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) im Rahmen einer Online-Pressekonferenz mitgeteilt, dass in einigen Staffeln eine Wertung der Saison vorgenommen werden kann. „Wir müssen alle Staffeln individuell betrachten“, erklärte Manfred Schnieders, FLVW-Vizepräsident Amateurfußball. Wenn es in einer Staffel möglich ist und 50 Prozent der Saison gespielt wurde oder noch gespielt wird, wird diese Saison gewertet, so Schnieders.

Kann das nicht passieren, sprich sind nach dem 30. Juni keine 50 Prozent der Saisonspiele gespielt, wird die Saison in jedem Fall annulliert. Im Falle einer Annullierung gibt es keine Grundlage, Auf- und Absteiger zu benennen. Schnieders betonte, dass sich der Verband mit jeder Staffel einzeln befassen muss und erst dann eine Entscheidung getroffen werden kann. „Eine Weiterführung der Saison wird aufgrund der WDFV-Satzung und Spielordnung offengelassen“, fügte Gundolf Walaschewski, Präsident des FLVW, in dem Zusammenhang hinzu – wenngleich er persönlich eine Annullierung für am sinnvollsten erachtet („Meine Verzweiflung wächst allerdings langsam. Eine sportliche Beendigung scheint mir nicht mehr möglich.“).

Saison über den 30. Juni hinaus kein Thema

Schnieders unterstrich, dass diese Entscheidungen aktuell lediglich vorbereitet werden. Die Szenarien sind an die Prämisse gebunden, „dass man ab dem 19. April wieder etwas machen kann“. Zudem wird eine Saison erst dann offiziell annulliert, wenn sie rein rechnerisch nicht mehr sportlich (also unter Anwendung der 50-Prozent-Regel) beendet werden kann.

Die Trainingsmöglichkeiten seien unterdessen an den Inzidenzwert gekoppelt. Eine Saison über den 30. Juni hinaus ist kein Thema. Der Start der neuen Saison ist für den Seniorenbereich für den 15. August 2021 angesetzt, die Junioren-Teams sollen den Spielbetrieb für das Jahr 2021/22 am 28. August wieder aufnehmen.

Schnieders: Westfalenpokal hat Vorrang

Das Transferfenster für die neue Saison wird nicht angepasst und ist daher vom 1. Juli bis zum 31. August geöffnet. Der Westfalenpokal habe indes Vorrang, erklärte Schnieders. Wird die Saison annulliert, wolle man versuchen, den Pokalwettbewerb durchzuboxen, „weil die Vereine damit Geld verdienen können“. Der FLVW stellt für den DFB-Pokal zwei Teilnehmer – den Sieger des Westfalenpokal-Endspiels sowie den besten Regionalligisten.

Spieltag

Oberliga Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.