Alipour über Trainerdiskussion verwundert

14.03.2019

Wuppertal

Alipour über Trainerdiskussion verwundert

Foto. Stefan Rittershaus

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV kommt in dieser Saison einfach nicht zur Ruhe. Aktuell beschäftigt eine Trainerdiskussion die Verantwortlichen. 

Obwohl der WSV nach dem 1:0-Sieg bei Alemannia Aachen die größten Abstiegssorgen erst einmal los sein sollte und Trainer Adrian Alipour mit 1,71 Punkten aus 21 Spielen eine durchaus ordentliche Bilanz vorweisen kann, scheint er bei Vorstandssprecher und dem designierten neuen Vereinschef Alexander Eichner unter Beobachtung zu stehen.

Denn Eichner gab gegenüber der Wuppertaler Rundschau zu, dass es zuletzt ein Trainer-Thema gegeben hat. Dieses soll nun aber nicht mehr aktuell sein. Alipour kann sich aktuell glücklich schätzen, dass der ehemalige Sportvorstand und heutige sportliche Leiter Manuel Bölstler voll hinter dem ehemaligen Trainer des ASC Dortmund steht. Eichner hat mit Sven Demandt, ehemals Rot-Weiss Essen, wohl auch schon seinen Kandidaten kontaktiert (RevierSport berichtete).


Wir haben am Donnerstagabend mit Alipour (40), dessen Vertrag in Wuppertal noch bis zum Sommer 2020 läuft, gesprochen.

Adrian Alipour, wie verärgert sind Sie über die Diskussion um ihre Person?
Ich habe das natürlich in den letzten Tagen mitbekommen. Deshalb ist das Thema für mich auch nicht neu. Ich mache mir darüber allerdings auch keine großen Gedanken. Ich habe eine Verpflichtung meiner Mannschaft gegenüber. Der Zeitpunkt überrascht mich allerdings schon, gerade nach unserem nicht leichten, aber so wichtigen Sieg in Aachen. Wir haben in Aachen eine Schlacht gewonnen - alle gemeinsam. Wir haben bewiesen, dass wir eine echte Mannschaft sind, die in den letzten Monaten zusammengewachsen ist. Ich versuche meinen Job zu machen und Dinge zu beeinflussen, die in meiner Macht stehen, alles weitere müssen andere beurteilen und entscheiden.

Haben Sie bereits mit Alexander Eichner gesprochen?
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich Herrn Eichner noch nie gesehen und dementsprechend auch nicht gesprochen habe. Vielleicht wird sich in Zukunft ein Gespräch mit Herrn Eichner ergeben.

Haben Sie nach den ganzen Querelen noch Spaß an dem Job in Wuppertal?
Natürlich! Ich habe großen Spaß an meiner Arbeit. Der Verein ist toll und groß, die Fans sind super, die Mannschaft ist überragend, das Funktionsteam ist astrein und die Arbeit mit Manuel Bölstler ist wunderbar. Ich habe hier keine einfache Aufgabe am 5. Spieltag übernommen. Gemeinsam mit der sportlichen Leitung und dem Funktionsteam haben wir die richtigen Entscheidungen getroffen und gute Ergebnisse erzielt. Im Winter entstand eine neue Situation, auf die wir jetzt nicht nochmal eingehen müssen. Diese hat die Arbeit allerdings, soviel kann man sagen, nicht gerade einfacher gemacht. Ich liebe allerdings Herausforderungen und wünsche mir Ruhe, um mit meiner Mannschaft arbeiten zu können und sie Stück für Stück weiterzuentwickeln. Darüber hinaus haben wir mit dem Niederrhein-Pokal noch ein weiteres großes Ziel, das wir nur gemeinsam erreichen können. Denn eins habe ich als Trainer gelernt: nur gemeinsam ist man stärker. Und das ist mit Sicherheit keine Floskel.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

17.03.2019 - 19:26 - schönstesStadionvondieWelt

at Alipour
Sie haben bis jetzt keine Fehler gemacht und sind ein junger dynamischer Trainer.
Pagano, Manno, Malura sowieso müssen Sie demnächst ersetzen.Vom Manno und Pagano sollten Sie kopieren . Ein Stoßstürmer ist einfallslos und das Gesamtkonzept muss auf Ackern aufbauen. Das Team ist Kopfball und Standartschwach.

15.03.2019 - 09:13 - van melk

Zitat
Denn Eichner gab gegenüber der Wuppertaler Rundschau zu, dass es zuletzt ein Trainer-Thema gegeben hat.
Zitat Ende

Den entscheidenen Satz hat er einfach weg gelassen. Der lautete ungefähr so:
Ich habe Manu gefragt , ob wir ein Trainerproblem haben und er hat nein gesagt. Damit war das Thema erledigt.

15.03.2019 - 09:11 - van melk

Ignorieren.
Eichner hat das Thema doch bereits vor dem Aachen-Spiel für erledigt erklärt !
Der Wozi hat einfach Spass daran bei uns zu zündeln.

14.03.2019 - 23:05 - Der_Oppa

Und schon wieder dieser hirnlose Schreiber!

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken