Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet.

RL West

Alemannia Aachen: Das ist der erste Zugang

Justus Heinisch
07. Juli 2020, 13:57 Uhr
Joshua Mroß spielt künftig in Aachen. Foto: Thorsten Tillmann

Joshua Mroß spielt künftig in Aachen. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet.

Alemannia Aachen hat erstmals in diesem Sommer auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Und der Neue ist kein Unbekannter für Trainer Stefan Vollmerhausen. Joshua Mroß wechselt an den Tivoli. Der Torhüter kommt vom Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC und spielte bereits für den Wuppertaler SV unter Vollmerhausen.

"Wir sind froh, dass wir Joshua für die Alemannia gewinnen konnten. Ich habe mit ihm über viele Jahre erfolgreich zusammen gearbeitet und bin von ihm total überzeugt", sagte der Trainer Alemannias. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei einem tollen Traditionsverein. Ich wollte wieder näher an meiner Familie sein und die Verantwortlichen der Alemannia haben sich sehr um mich bemüht", sagte Mroß selbst über seinen Wechsel.

In Chemnitz absolvierte er in der vergangenen Saison drei Spiele im Verbandspokal. Im Drittliga-Kader war er Ersatztorwart. Der heute 23-Jährige wurde beim WSV, Preußen Münster und dem FC Schalke 04 ausgebildet und ging im Januar des Vorjahres nach Chemnitz. Als Stammtorhüter gelang ihm dort der Drittliga-Aufstieg.

Zwölf Spieler stehen beim TSV unter Vertrag

Die Alemannia hat damit nun zwölf Spieler für die kommende Saison unter Vertrag stehen. Neben Mroß werden Frederic Baum, Stipe Batarilo, Peter Hackenberg, Matti Fiedler, Marco Müller, Florian Rüter, Steven Rakk, Muja Arifi, Kai Bösing, Alexander Heinze und Sebastian Schmitt für den Traditionsverein auflaufen.

Heinze und Schmitt verlängerten erst in der vergangenen Woche ihren Kontrakt bei Aachen. "Weiterhin für diesen Verein spielen zu dürfen, ist eine Herzensangelegenheit für mich. Ich hoffe sehr, dass der Spielbetrieb bald wieder losgeht, am liebsten natürlich mit unseren Fans im Stadion", sagte Heinze anschließend.

Hier finden Sie alle News zur Regionalliga West

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren