Fußballklub 1. FC Mönchengladbach will drei Frauenteams vom Spielbetrieb abmelden - angeblich aufgrund des bevorstehenden Aufstiegs in die Oberliga Niederrhein. Mithilfe einer Online-Petition gehen die Damen nun dagegen vor. 

Niederrhein

Abmeldung der Frauenteams: Oberliga-Aufsteiger sorgt für Eklat

24. Juni 2020, 11:22 Uhr
Foto: Ingo Otto

Foto: Ingo Otto

Fußballklub 1. FC Mönchengladbach will drei Frauenteams vom Spielbetrieb abmelden - angeblich aufgrund des bevorstehenden Aufstiegs in die Oberliga Niederrhein. Mithilfe einer Online-Petition gehen die Damen nun dagegen vor. 

Es gibt Ärger um die Frauenabteilung beim 1. FC Mönchengladbach: So wird der Klub darauf verzichten, drei seiner Damenteams - die Erste (Niederrheinliga) und Zweite Mannschaft (Bezirksliga) sowie die U17-Juniorinnen (Regionalliga) - in der kommenden Saison für den Spielbetrieb zu melden. 


In einem Beitrag auf ihrer Homepage haben die Frauen nun ihr Unverständnis geäußert. Die Entscheidung sei ein "handfester Skandal", heißt es dort. Am vergangenen Freitag seien die Teams über die Nicht-Meldung informiert worden. 

Abmeldung wegen Oberliga-Aufstieg der Herren?

Als Begründung dafür sei der Oberliga-Aufstieg der Ersten Herrenmannschaft von den Verantwortliche genannt worden. Deshalb fehle es an den Wochenenden an Platz für den Spielbetrieb der drei Frauenteams. Der bisherige Landesligist hatte von der coronabedingten Aufstiegsregelung des FVN profitiert und überraschend das Aufstiegsrecht zugesprochen bekommen.

Vereinschef Christian Oh widersprach dieser Darstellung. Gegenüber der RP betonte er, dass der Rückzug der Damenteams "mit dem möglichen Aufstieg nichts zu tun" habe, sondern aus strategischen Gründen erfolge: "Die DNA des FC ist der Leistungsbereich. Wir haben zwei starke Leistungsbereiche, die Männer und die Frauen. Wir werden aber auf Dauer nicht in beiden Leistungsbereichen konkurrenzfähig bleiben können", sagte Oh. 

Verband "nicht erfreut" über Abmeldung der Frauen-Teams

Trainer Brüsseler erklärte auf der Homepage der Damenteams: "Das ist für uns alle extrem nervenaufreibend. Uns wird der Boden unter den Füßen weggerissen und das aus unerklärlichen Gründen. Es stehen ausreichend Spielflächen zur Verfügung und diese Maßnahmen richten sich ausschließlich gegen Mannschaften der Frauen und Mädchenabteilung."

Mittlerweile hat Frauen-Trainer Christian Brüsseler eine Online-Petition gestartet, die sich an den DFB, FVN und den 1. FC richtet. Nach rund 24 Stunden haben die Damen bereits über 8.500 Unterschriften gesammelt. Darüber hinaus wurde der FVN eingeschaltet. Man sei "nicht erfreut" über die Entscheidung, betonte ein Sprecher des Verbandes gegenüber dem WDR.  

Mehr zum Thema

Kommentieren

25.06.2020 - 14:24 - vermicha

Gerade die Stellungsnahme des Vereins gelesen, dem Trainer der die Online-Petition gestartet hat,wird mit Strafanzeige gedroht.
Das abmelden der drei Frauenmannschaften, soll nichts mit dem geschenktem Aufstieg zu tun haben.
Ja nee, is klar
Als Begründung wurde auch angegeben," es fehle an den Wochenenden an Platz für den Spielbetrieb der drei Frauenteams."
Hat doch mit der 1. Herrenmannschaft in der Landesliga auch geklappt, zumal auf der Platzanlage zwei , voneinander getrennte,
Plätze vorhanden sind.
Kann den Frauenmannschaften, bei der neuen Vereinssuche, nur alles Gute wünschen

24.06.2020 - 13:56 - Kuk

Vielleicht können die Damen einen eigenen Vrein gründen, wennn der FC bei seiner Haltung bleibt.
Sicherlich finden sie auch Sponsoren, so daß sie sich Trainings- und Wettkampfstätten (von der Stadt ?) anmieten könnten.

In vergleichbaren Fällen soll das schon gut funktioniert haben, teilweise so gut, dass die ursprüngliche Entscheidung korrigiert wurde....

24.06.2020 - 12:58 - essener53

Herr Lokutus, das zu entscheiden ist in Abhängigkeit der verschiedenen Finanzbedarfe ganz allein Sache der Vereinsverantwortlichen.

24.06.2020 - 12:23 - Lokutus

24.06.2020 - 12:20 - essener53
Wenn man beim Kürzen der Leistungen beispielsweise die zweite Herrenmannschaft und ein oder 2 Frauenteams gestrichen hätte, wäre der Aufschrei wahrscheinlich nicht so gross gewesen !

24.06.2020 - 12:21 - Lokutus

Link
https://www.change.org/p/deutscher-fu%C3%9Fball-bund-e-v-stoppen-sie-die-verletzung-der-frauenrechte-im-fussball?recruiter=false&recruited_by_id=714dbc10-b537-11ea-95f2-e90c6951287d

24.06.2020 - 12:20 - essener53

Verstehe die Aufregung nicht.
Wie jeder Verein verfügt man auch beim 1. FC Mönchengladbach über ein Budget.
Letztendlich entscheidet die Größe der verfügbaren Geldmenge darüber was man sich erlauben kann/will und was nicht.
Da man beides, eine Frauen- und eine Herrenabteilung offenbar nicht finanzieren kann hat man sich halt für die Herrenabteilung entschieden.
Geht man Risiko und fährt zweigleisig, muss dann im Verlauf einer Spielzeit Mannschaften wegen der ungenügenden Finanzdecke zurückziehen ist das Geschrei groß.
Ich kann kein unanständiges Verhalten der Verantwortlichen entdecken.

24.06.2020 - 12:18 - goli60

https://www.change.org/p/deutscher-fu%C3%9Fball-bund-e-v-stoppen-sie-die-verletzung-der-frauenrechte-im-fussball?recruiter=false&recruited_by_id=714dbc10-b537-11ea-95f2-e90c6951287d

24.06.2020 - 11:52 - Spieko

Das darf doch wohl nicht wahr sein..es ist einfach SCHLIMM.
Was für ein armseliger Verein, der solche Entscheidungen mit irren Begründungen trifft.

24.06.2020 - 11:42 - Kuk

U N G L A U B L I C H !!!

@Erik Asmussen:
Bitte dringend den Link für die Online-Petition nachliefern !

Der Fußball kämpft gegen Diskriminierung weltweit und in Deutschland werden offenbar die Frauen diskriminiert !