Der VfR Aalen hat am Mittwoch einen Nachfolger für den entlassenen Argirios Giannikis vorgestellt.

3. Liga

Aalen hat Giannikis-Nachfolger gefunden

13. Februar 2019, 16:34 Uhr

Foto: firo

Der VfR Aalen hat am Mittwoch einen Nachfolger für den entlassenen Argirios Giannikis vorgestellt.

Der VfR Aalen und der 50-jährige Fußballlehrer Rico Schmitt verständigten sich auf einen ab sofort gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Der Kontrakt ist nur für die 3.Liga gültig. 


Schmitt war als Trainer unter anderem für Erzgebirge Aue, Kickers Offenbach und den Halleschen FC tätig. Mit Aue gelang dem gebürtigen Chemnitzer der Aufstieg in die 2.Liga, den Halleschen FC und Kickers Offenbach hat er zum sportlichen Klassenerhalt geführt. Mit den Kickers Offenbach ist er Meister in der Regionalliga geworden und dann erst in den Aufstiegsspielen gescheitert.

Lesen Sie auch: Argirios Giannikis: VfR Aalen schmeißt Ex-RWE-Trainer raus

„Wir haben in einer für den VfR Aalen alles andere als einfachen Situation mit der nötigen Sorgfalt gehandelt und gleichzeitig zeitnah die Weichen für einen sportlichen Neustart gestellt. Es freut uns, dass wir mit Rico Schmitt einen erfahrenen und zugleich ambitionierten Cheftrainer verpflichten konnten und begrüßen ihn herzlich auf der Ostalb. Mit Rico Schmitt haben wir einen absolut erfolgshungrigen Trainer verpflichtet, der die 3.Liga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt. Unsere Gespräche waren vom ersten Moment an sehr vertraut und zielführend. Wir sind davon überzeugt, mit Rico Schmitt den richtigen Trainer für unseren VfR Aalen verpflichtet zu haben", wird Aalens Sportvorstand Hermann Olschewski auf der Aalener Internetpräsenz zitiert.

Rico Schmitt: „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe. Der VfR ist ein Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt. Ich habe die 3.Liga in den vergangenen Monaten intensiv beobachtet und brenne darauf, die Arbeit mit meiner neuen Mannschaft zu beginnen.“ wozi

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.02.2019 - 01:04 - Frankiboy51

Hoffen wirs, lapofgods. ;-)

13.02.2019 - 23:09 - lapofgods

Jetzt, wo der Ex-RWE-Bezug weg ist, war das wahrscheinlich der letzte VfR-Aalen-Artikel im Reviersport für die nächsten 20 Jahre. Es sei denn, die werden Meister oder so.