Gesperrter Willi fehlt "Zebras" gegen "Fohlen"

us
08. Februar 2006, 11:41 Uhr

Der MSV Duisburg muss im Abstiegskampf ein Spiel ohne Tobias Willi auskommen. Nach seiner Roten Karte aus der Partie in Dortmund wurde der Verteidiger vom DFB gesperrt und fehlt am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach.

##Picture:panorama:179##

Ein freies Wochenende hat Tobias Willi nach seiner Roten Karte im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund. Der Außenverteidiger des MSV Duisburg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für ein Spiel gesperrt worden und fehlt dem Bundesligisten damit im kommenden Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Borussia Mönchengladbach.

Willi hatte beim 0:2 der Duisburger am Dienstag in Dortmund nach einem Foul an Gegenspieler Philipp Degen in der 86. Minute von Schiedsrichter Peter Sippel (München) die Rote Karte erhalten. Das Sportgericht bewertete die Aktion als unsportliches Verhalten. Willi und der MSV haben der Strafe zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Autor: us

Kommentieren