Die Giants verlieren denkbar knapp gegen SG Rotation Prenzlauer Berg: mit einem hart umkämpften 2:3 (25:21/20:25/14:25/25:14/13:15) vor 230 Zuschauern.

Giants ohne Punkt

Knappe Niederlage gegen SG Rotation

10. November 2009, 11:04 Uhr

Die Giants verlieren denkbar knapp gegen SG Rotation Prenzlauer Berg: mit einem hart umkämpften 2:3 (25:21/20:25/14:25/25:14/13:15) vor 230 Zuschauern.

Sie konnten es alle nicht fassen nach diesem Spiel. So nah dran an einem Sieg waren die TV Gladbeck Giants noch kein einziges Mal in dieser Saison. Beim Stand von 13:13 im Tie-Break und eigenem Aufschlag hatten sie den Punktgewinn in eigener Hand – und gaben ihn ab. TV-Trainer Waldemar Zaleski: „Das ist der einzige Unterschied, in den entscheidenden Phasen macht der Gegner den Punkt und wir den Fehler.“ So läuft es bereits die ganze Saison.

Dabei startete seine Mannschaft stark in die Partie, sicher in allen Bereichen holten sie Satz eins. Die folgenden zwei wurden verloren, da kehrten die Fehler zurück ins Giants-Spiel, während sich die Berliner Gäste stabilisiert hatten. Sogar ein 14:25 verpassten sie den Gladbeckerinnen.

Beeindruckend, dass sie sich nicht aufgaben und davon erholten. Mit einer großen Kampfleistung und spielerisch deutlich besser kamen sie zurück und sicherten sich den vierten Durchgang ebenfalls mit 25:14. Das war die passende Antwort.

Doch im Tie-Break mussten sie wieder einen Rückstand aufholen. Das schafften sie erneut und umso frustrierender dann das dramatische Ende - mit dem schlechten Ausgang für die Giants in einem ausgeglichenen Spiel.

In den kommenden Auswärtsspielen gegen Langenhagen (14. November) und Kiel (21. November) stehen die Giants nun unter Druck.

Autor:

Kommentieren