Seit Montag nimmt der ehemalige Essener Stefan Lorenz am Training des Wuppertaler SV teil. Und nach einigen Tagen ist er sich sicher:

3. Liga: Expertentipp

"Könnte auf Anhieb helfen"

zim
21. Oktober 2009, 19:31 Uhr

Seit Montag nimmt der ehemalige Essener Stefan Lorenz am Training des Wuppertaler SV teil. Und nach einigen Tagen ist er sich sicher: "Ich kann dem WSV helfen."

In der letzten Saison war Stefan Lorenz noch Stammspieler und zeitweise sogar Kapitän bei Rot-Weiss Essen, einen neuen Vertrag an der Hafenstraße erhielt er aber nicht.

Nachdem sich Lorenz in den letzten Wochen beim SV Schermbeck fithielt, tauchte er etwas überraschend am Montag beim Training des Wuppertaler SV auf. "Uwe Fuchs hat mich angerufen und gefragt, ob ich nicht mittrainieren will", berichtet der Defensivmann, der sich in den kommenden Tagen für einen Kontrakt bei den Bergischen empfehlen will. "Ich versuche, mich voll reinzuhängen und richtig Gas zu geben", kündigt er an. "Schließlich ist das für mich eine echte Chance."

Ob es dann tatsächlich mit einer Verpflichtung klappt, steht zwar noch in den Sternen, Lorenz ist sich aber sicher: "Ich fühle mich fit und würde sagen, dass ich der Mannschaft auf Anhieb weiterhelfen könnte. Schließlich bringe ich Fähigkeiten mit, die man sicher auch in Wuppertal gerne sieht."

Bis eine Entscheidung fehlt, kann es allerdings noch einige Tage dauern. "So in 14 Tagen werden wir Klarheit haben", erwartet Lorenz. "Aber das liegt nicht in meiner Hand."

Unabhängig davon traut Lorenz dem WSV in dieser Saison den Klassenerhalt absolut zu: "Die Manschaft hat viel Qualität und steht zu unrecht auf dem letzten Tabellenplatz. Die Jungs lassen außerdem keineswegs die Köpfe hängen, es wird richtig um die Plätze gerangelt."

Und so tippt Stefan Lorenz den 14. Spieltag der 3. Liga:

Autor: zim

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren