Viel Regen, viele Tore. So lautet die kurze Bilanz des Wochenendes der A- und B-Ligen im Kreis 9. Mit einem 19:0 tat sich dabei der 1. FC Hagenshof hervor.

DU: Kreisliga kompakt

Hagenshof siegt mit 19:0

Heiko Gaeb
13. Oktober 2009, 10:37 Uhr

Viel Regen, viele Tore. So lautet die kurze Bilanz des Wochenendes der A- und B-Ligen im Kreis 9. Mit einem 19:0 tat sich dabei der 1. FC Hagenshof hervor.

Der hoffnungslos unterlegene Gegner war dabei Rheinland Hamborn. Lediglich 2 der 45 Begegnungen endeten torlos.

Kreisliga A 1:

Durch einen 4:1-Erfolg über den SV Hamborn 90 konnte der VfL Duisburg-Süd die Spitze halten. Das mit vielen höherklassig erfahrenen Kickern besetzte Team von Trainer Emanuel Di Sciacca liegt damit auf Kurs. Für den Spitzenreiter, der in der kommenden Woche Croatia Mülheim erwartet, trafen Miro Ostojic, Dejan Vukadinovic, Thomas Kaiser und Tawiah. Für Hamborn 90 war es die dritte Pleite in Folge. Ärgster Verfolger der Hüttenheimer bleibt der RSV Mülheim. Die Ruhrstädter siegten mit 6:3 bei der weiterhin punktlosen Zweitvertretung von TuRa 88. "Das war ein wirklich sehr schweres Spiel für uns", gestand Trainer Herbert Stoffmehl, "immerhin standen da sechs Mann auf dem Platz, die dem Kader der Ersten Mannschaft aus der Niederrheinliga, die spielfrei hatte, angehören." Und so zeichnete sich zur Pause eine kleine Sensation ab. TuRa II führte mit 2:0 ehe Pierre Riemer (3), Julian Kopka, Steven Tonski und Mirko Jasch die Partie drehten. Am nächsten Wochenende geht es zum Derby beim 500 Metter Luftlinie entfernten TB Heißen. Die Mannschaft ist seit fünf Partien unbesiegt, konnte aber am Sonntag nicht überzeugen und verschaffte Bezirksliga-Absteiger Preußen Duisburg überraschend Luft im Keller. Durch Tore von André Martinic und Niko Neumann lag die Elf von Oliver Bähr sogar mit 2:0 in Heißen in Front, ehe der ambitionierte Gastgeber in den zweiten 45 Minuten noch auf 2:2 egalisieren konnte. Dritter bleibt der 1. FC Dersimspor. Der Bezirksliga-Absteiger siegte mit 3:0 beim VfB Speldorf II. Die Tore erzielten Emrah Yavali, Ibrahim Cobanoglu und Berkant Ates. Dass es am Ende zu Null aus Sicht der Gäste stand, ging eindeutig auf das Konto von Torwart Can Yasar.

Kreisliga A 2:

Während es in der Gruppe 1 keinerlei Komplikationen mit den Referees gab, geschah es dieses Mal in der anderen Gruppe. Weil kein Schiedsrichter zur Partie Westende Hamborn gegen Union Hamborn erschien, musste ein Ersatzmann besorgt werden. Dieser wurde auch gefunden, so dass die Partie am Ende friedlich 1:1 endete. Die Tore erzielten: Marco Dyba (Union Hamborn) und Pierre Scheliger (Westende Hamborn). Durch ein 1:0 über Wacker Walsum beträgt der Vorsprung von Aufsteiger Meiderich 06/95 auf den aktuell Zweiten, SV Wacker Dinslaken, bereits fünf Punkte. Während das Team von Thomas Flügge gewann, verlor der Verfolger aus Dinslaken mit 1:2 bei Jahn Hiesfeld II. Mehr Karten als Tore gab es beim Verfolgerduell DJK Vierlinden gegen den SV Laar 21. Vorzeitig duschen mussten ein Vierlinden-Kicker und zwei Gäste-Akteure. Marcel Richter brachte durch einen umstrittenen Strafstoß sein Team in Front, ehe Mustafa Aydin für die Gäste zum 1:1 Endstand traf.

Kreisliga B 1:

Das Duisburger Spitzenspiel zwischen ETuS Bissingheim und Duisburg 08 konnten die Gäste aus Hochfeld für sich entscheiden. Am Ende hieß es 6:3 für das Team von Trainer Berkan Serifosi. Der Lohn: Die Tabellenspitze. Ganz oben mit dabei bleibt der SV Raadt. Mit 2:1 siegte das Team von Marco Berger bei Mülheim 07 III. Weiterhin im Aufwind ist der PSV Duisburg. Der Fastabsteiger der Vorsaiosn ist mit vier Niederlagen in die Spielzeit gestartet, konnte aber die letzten drei Begegnungen gewinnen. Am Sonntag gab es einen ungefährdeten 4:1-Sieg beim TB Heißen II, der damit - im Gegensatz zur ersten Mannschaft eine Klasse höher - tief unten drin steht.

Kreisliga B 2:

In dieser Gruppe stehen sowohl BW Neuenkamp als auch TuS Mündelheim weiterhin schadlos ganz vorn. Besonders überraschend war, dass sich Mündelheim deutlich mit 5:1 gegen den bis dato ebenfalls verlustpunktfreien SV Duissern durchsetzte. Matchwinner beim Topspiel war David Jung, der drei Treffer zum Sieg für das Team von Axel Wunderlich beisteuerte. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Spitzenreiter in Mündelheim. [imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/014/139-14592_preview.jpeg Traf dreimal für Mündelheim: Ex-DSV-1900-Kicker David Jung (Quelle: www.tus1.de)[/imgbox]"Das wird hart", weiß Wunderlich und ergänzt: "Da müssen wir ähnlich zweikampfbetont vorgehen wie gegen Duissern. Wir sind jedenfalls vor deren Sturm, der der beste in dieser Liga ist, gewarnt und wollen auch nach dem nächsten Spieltag weiter oben stehen." Noch immer auf den ersten Zähler wartet die dritte Mannschaft vom 1. FC Mülheim. Beim A-Liga-Absteiger Schwarz-Weiß Duisburg war man beim 1:8 erneut chancenlos. Trotz des hohen Sieges hielt sich die Begeisterung von Schwarz-Weiß-Trainer Thomas Koch aber in Grenzen: "Im Vergleich zur Vorwoche war es eine deutliche Steigerung, aber insgesamt war auch diese Leistung nur durchwachsen."

Kreisliga B 3:

Viel für die Tordifferenz tat der FC Hagenshof. Beim 19:0-Erfolg über Rheinland Hamborn tankten die Hausherren ordentlich Selbstvertrauen. Die maßlos überforderten Gäste hingegen stehen mit null Zählern und 6:78 Toren ganz am Ende. Besonders Ali Korkmaz nutzte die Gunst der Stunde, um seine Torausbeute enorm zu verbessern: Er traf acht Mal. Desweiteren trugen sich Marcel Möller (5), Alexander Aschenbrenner (4) und Eugen Gelmann (2) in die Torschützenliste ein. Den Platz an der Sonne konnte der SV Genc Osman erfolgreich verteidigen. [imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/013/257-13710_preview.jpeg Sah eine verdiente Niederlage seines Teams: Michael Hegmann (Trainer BSV Beeck)[/imgbox]
Die Truppe von Erkan Üstünay siegte mit 4:1 über den BSV Beeck 05. "Verdient", befand Beeck-Coach Michael Hegmann, der sich aber über die Undiszipliniertheiten einiger seiner Akteure aufregte: "Es schwächt uns unnötig. Wir müssen dringend den Ton auf dem Platz dem Schiedsrichter gegenüber ändern." An diesem Sonntag musste Murat Alkilic auf Beecker Seite vorzeitig duschen gehen, er sah bereits in der ersten Hälfte die Gelb-Rote Karte. Den Ehrentreffer für den BSV erzielte Erkan Karabulut, der in der laufenden Spielzeit schon sechs Tore markieren konnte. Zweiter bleibt Rhenania Hamborn. Gegen den SV Beeckerweth gab es einen knappen 2:1-Heimerfolg.

Kreisliga B 4:

Viktoria Wehofen konnte durch einen 3:2-Auswärtssieg bei den Sportfreunden Marxloh die Tabellenführung verteidigen. Bis zur Pause lagen die Hausherren in Front. Nach der Halbzeit aber sorgten Dennis Piela (2) und Marvin Schank dafür, dass Dinslaken 09 II weiterhin nur auf dem zweiten Rang vorzufinden ist. Das Team von Thorsten Bohnert erfüllte beim 1:0-Auswärtserfolg bei Rhenania Hamborn II seine Pflicht. Den ersten Sieg in dieser Spielzeit konnte Walsum 09 feiern. Im zweiten Match unter Trainerrückkehrer Werner Pusch siegte das Team mit 4:1 beim Tabellen-Vorletzten TV Voerde II. Nach einem erneuten Rückstand trafen Patrick Hayna und Oliver Köster noch vor der Pause zum 2:1, ehe Patrick Marciniak in der zweiten Hälfte mit einem Doppelpack alles klar machte. Damit klettert Walsum 09 auf den zehnten Rang.

Autor: Heiko Gaeb

Kommentieren