MSV Duisburgs Torjäger Abdelaziz Ahanfouf hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und muss beim letzten Hinrundenspiel am Samstag beim FSV Mainz pausieren. Der Marokkaner schoß bislang fünf Saisontore für die

Muskelfaserriss zwingt "Zebra" Ahanfouf zur Pause

15. Dezember 2005, 17:17 Uhr

MSV Duisburgs Torjäger Abdelaziz Ahanfouf hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und muss beim letzten Hinrundenspiel am Samstag beim FSV Mainz pausieren. Der Marokkaner schoß bislang fünf Saisontore für die "Zebras".

Das letzte Hinrundenspiel von Bundesligist MSV Duisburg am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) beim FSV Mainz muss ohne Torjäger Abdelaziz Ahanfouf stattfinden. Beim marokkanischen Nationalspieler, der für den MSV bislang fünf Saisontore erzielte, wurde bei einer Kernspintomographie ein Muskelfaserriss festgestellt.

Ahanfouf ist damit bereits der 10. Profi, der Interimstrainer Heiko Scholz nicht zur Verfügung steht. Zudem fehlen Marino Biliskov (Rückenprobleme), Markus Anfang (Oberschenkel), Alexander Bugera (Muskelfaserriss) und Kai Michalke (Leistenprobleme), Markus Kurth (Gelb-Rot) und Ivica Grlic (5. gelbe Karte) sind gesperrt. Dazu kommen noch die Langzeitverletzten Klemen Lavric, Markus Hausweiler und Andreas Voss.

Autor:

Kommentieren