Direkt vor der letzten Partie gegen den SuS Kaiserau feuerte der Vorstand von Preußen Lünen Trainer Uwe Höhn. Dennoch stand am Ende eine 0:1-Niederlage.

BL 8 WF: Expertentipp

"Schönspielerei erwarte ich nicht"

09. Oktober 2009, 13:16 Uhr

Direkt vor der letzten Partie gegen den SuS Kaiserau feuerte der Vorstand von Preußen Lünen Trainer Uwe Höhn. Dennoch stand am Ende eine 0:1-Niederlage.

Jetzt hält der bisherige Co-Trainer Christian Koch das Ruder in der Hand und hat eine klare Ansage für die Mannschaft parat. „Im Duell mit Mühlhausen muss ein Dreier her. Egal wie.“ Koch setzt für die Partie vor allem auf Kampf und nicht auf Ästhetik, wie er versichert. „Jetzt ist ergebnisorientierter Fußball Trumpf, Schönspielerei erwarte ich gar nicht.“

Doch dafür müsse die Mannschaft anders auftreten als zuletzt. „In den letzten Wochen haben wir immer erst in der zweiten Halbzeit angefangen Fußball zu spielen.“ Doch die Kicker des Vierten aus dem vergangenen Jahr haben bei den Ansagen ihres neuen Chefs offenbar gut zugehört. „Die Jungs haben verstanden, dass sie ab sofort von der ersten Minute an hellwach sein müssen.“

Den Spieltag tippt Christian Koch (Trainer Preußen Lünen)

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren