Nach fast zwei Dekaden bei der DJK Viktoria Habinghorst muss der 1. Vorsitzende aufgrund gesundheitlicher Probleme sein Amt im Fußballbereich an den Nagel hängen.

Abschied nach 18 Jahren

Strehlau muss sein Amt niederlegen

08. Oktober 2009, 12:31 Uhr

Nach fast zwei Dekaden bei der DJK Viktoria Habinghorst muss der 1. Vorsitzende aufgrund gesundheitlicher Probleme sein Amt im Fußballbereich an den Nagel hängen.

Nach zwei Herzinfarkten und einer späteren Routineuntersuchung rieten die Ärzte Udo Strehlau zum Rücktritt. Um Stress abzubauen solle der 51-jährige, besonders im fußballerischen Gebiet, kürzer treten. Nach Stationen als Jugendtrainer, Kassierer und als 1. Vorsitzende falle ihm der Abschied von der Viktoria nicht leicht, er sei aber froh, dass der Rest seiner Familie noch aktiv im Vereinsleben bleibt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren