In der ersten Runde des FVM-Pokals trifft der TSV Germania Windeck am Sonntag, 11. Oktober, auf den Bezirksligisten TuS Homburg-Bröltal.

Windeck: Pokal

Hettich zog sich Kreuzbandriss zu

07. Oktober 2009, 16:48 Uhr

In der ersten Runde des FVM-Pokals trifft der TSV Germania Windeck am Sonntag, 11. Oktober, auf den Bezirksligisten TuS Homburg-Bröltal.

Die Partie auf dem Sportplatz in Grötzenberg wird um 15 Uhr angepfiffen. „Wir wollen unsere Chance, erneut in den DFB-Pokal einzuziehen, nutzen“, meint Coach Michael Boris.

Derweil hat sich Alexander Hettich im Training einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und muss operiert werden. Ebenfalls verletzt ist Kerem Kargin, der sich einen Trümmerbruch im Gelenk des rechten großen Zehs zugezogen hat. Dafür steht Marcel Radschuweit nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder im Kader.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren