Ein glänzender 7:1-Sieg des Hörder SC, ein kriselnder FK Sharri, unbesiegte Derner und viel Bewegung in den B-Kreisligen - die Dortmunder Kreisligen kompakt.

DO: Kreisliga kompakt

Hörde und Derne begeistern

06. Oktober 2009, 16:49 Uhr

Ein glänzender 7:1-Sieg des Hörder SC, ein kriselnder FK Sharri, unbesiegte Derner und viel Bewegung in den B-Kreisligen - die Dortmunder Kreisligen kompakt.

Kreisliga A1

Mit einem 7:1 gelang dem Hörder SC gegen den SC Dortmund 97/08 am Wochenende eine reife Leistung. Somit rückt der bisherige Tabellenfünfte auf den zweiten Platz vor. Folglich sind die Hörder mit einer Tordverhältnis von 27:8 dem Tabellenersten SV Westrich auf den Fersen. „Konditionell hatten wir einfach einen klaren Vorteil gegenüber unserem Gegner. Das hat sich vor allem ab der 65. Minute gezeigt, in der ja die Tore gefallen sind. Allerdings muss man auch sagen, das wir schon fast zwei bis drei Tore zu hoch gewonnen haben. Der Gegner war näher an dem 3:2 dran als wir an dem 4:1“, erklärte Oliver Blinne, Trainer des Hörder SC.

Ebenfalls einen Sieg einheimsen konnte der DJK BW Huckarde gegen den mittlerweile um einen Platz gefallenen SG Lütgendortmund. Damit knüpften die Blau-Weißen an ihren ersten und einzigen Saisonsieg, der am zweiten Spieltag gegen den SV Germania Westerfilde gelang, an. Türkspor Dortmund verlor gegen RW Barop II mit 0:5 . Damit rückten die Gäste von Platz 15 auf Platz 11 auf.

Die DJK Eintracht Dorstfeld gewann gegen den FK Sharri Dortmund und holte sich die nach drei torlosen Spielen wieder drei Punkte. Für den Tabellensiebten ist es das vierte Spiel in Folge ohne einen Sieg. Damit liegt das Team nur noch zwei Punkten vor Mengede 08/20 II.

Kreisliga A 2:

In der Kreisliga A 2 hat sich im unteren Tabellenbereich einiges getan. Die DJK Saxonia gewann mit 2:1 gegen SV Kocatepe Camiizum und verbesserte sich um einen Platz auf den nun vorletzten Tabellenplatz. Neues Tabellenschlusslicht ist der Hörder SC II, der gegen den Hombrucher SV II ein 2:2-Unentschieden holte.

Nach einer 1:2-Niederlage gegen die ÖSG Viktoria Dortmund ist der VfL Schwerte II auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht.
Der FC Brünninghausen II konnte sich hingegen durch einen 5:0-Sieg gegen RW Barop auf Platz zwölf verbessern.

Mit dem 2:0-Sieg über TSC Eintracht 48/95 kann sich der VfL Hörde an der Tabellenspitze halten. Auch der direkte Aufstiegskonkurrent SC Aplerbeck 09 II holte durch einen 3:0-Erfolg über den VfR Sölde drei Punkte und verbesserte sich vom dritten auf den zweiten Tabellenplatz. Der neue Drittplatzierte ist jetzt der Hombrucher SV 09/72 II, der beim Hörder SC II nicht über ein 2:2 hinauskam.

Kreisliga A 3:

In der Kreisliga A 3 geht es beim SF Ay Yildiz Derne und den anderen Teams weiter wie gehabt. Die Sportfreunde aus Derne gewinnen weiterhin in einem torreichen Spiel und setzten sich mit acht Siegen, einem Unentschieden und keiner Niederlage oben fest. Doch die Konkurrenz aus Kemminghausen spielt weiter mit und fährt den siebten Sieg ein. Am kommenden Sonntag geht es dann für SF Ay Yildiz Derne zum Spitzenspiel nach Neuasseln. „Unsere Mannschaft muss versuchen sich im Spiel gegen Neuasseln zu behaupten. Wenn wir so Spielen wie zuletzt bin ich zuversichtlich, dass wir gewinnen werden“, sagte Trainer Kayabasi.

Die SG Alemania Scharnhorst gewann in einem knappen Spiel beim Tabellennachbarn VfB Lünen 08 und kann sich so mit vor den VfB schieben. Am Tabellenende stehen weiterhin die beiden Mannschaften vom ATC Brambauer und Brambauer 13/45 II. Beide Teams verloren am letzten Spieltag Ihre Partien und liegen so mit abgeschlagen auf den beiden letzten Plätzen.

Kreisliga B, Staffel 2

Einen herben Rückschlag musste der Post und Telekom SV am 9.Spieltag verkraften. Gegen South Dortmund Soccers unterlag der Tabellenführer mit 1:0. Dies war zugleich das 1. Spiel, indem der Post und Telekom SV nicht traf. Der Hombrucher SV 09/72 III konnte sich dank eines 2:1 Sieges gegen den Hörder SC III zumindest ein bisschen Luft nach unten verschaffen. Sie kletterten vom 16. Platz auf den 14. Platz.

Kreisliga B 1:

Während der Spitzenreiter SC Dorstfeld 09 II seiner Favoritenrolle gerecht wurde und auch an diesem Wochende seine Partie gegen den FC Nette 46/58 mit 3:0 für sich entschied, kämpfen die anderen Vereine um die Plätze dahinter. Der Abstand im Mittelfeld zeigt, das diese Saison eine spannende wird. Vom 9. Platz (DJK Eintracht Dorstfeld II ) zum 2. Platz beträgt der Unterschied nur vier Punkte. Der Tabellenletzte Dortmunder Spielverein 26 konnte an diesem Spieltag einen Achtungserfolg landen. Gegen den 7. der Liga (SV Westrich) spielte der Tabellenletzte 2:2 und konnte damit den Vorsprung auf den um einen Platz besser positionierten Verein SG Lütgendortmund II auf zwei Punkte verkürzen. Der Trainer des Dortmund Spielverein 26 sieht der Zukunft optimistisch entgegen: „Ich glaube an meine Mannschaft und weiß, dass in ihr Potenzial steckt , das sie bisher nicht vollkommen abrufen konnte. Wir sehen optimistisch der Zukunft entgegen und hoffen auf weitere, wenn auch kleinere Erfolgserlebnisse um dort aus dem Keller rauszukommen.“

Kreisliga B 3

Auch in der Kreisliga B 3 hat sich einiges getan. An der Tabellenspitze steht nun der TuS Hannibal. Das Team gewannen im Spiel gegen den VfB aus Lünen deutlich mit 3:0. Die Teutonia aus Lanstrop, die vor dem Spieltag noch an der Tabellenspitze stand, ist nun nur noch Dritter. Die Elf verlor im Top-Spiel gegen die Sportfreunde Hafenwiese mit 1:3. Das Tabellenschlusslicht Türkspor Dortmund II musste eine knappe 1:2-Niederlage bei Eving Selimiye Spor hinnehmen und bleibt somit Letzter der Kreisliga B 3.

Kreisliga B 4:

Neuer Spitzenreiter der Staffel ist der Wambeler SV, der mit 6:0 gegen den SC Husen Kurl II siegte. Es war der sechste Wambeler Sieg der bisherigen Saison, nicht aber der höchste: Der WSV gewann am 4.Spieltag mit 8:1 gegen den FC Fortuna 66. Der bisherige Spitzenreiter SC Aplerbeck 09 III kam hingegen beim SuS Derne 19 II nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus und belegt nun den zweiten Platz.

Durch einen 4:1-Sieg über den BSV Schüren II kletterte Gencler Birligi Hörde vom fünften auf den dritten Tabellenplatz und ist seit dem 7. Spieltag ungeschlagen. Der Futebol Clube St. Antonio fiel durch eine 1:3-Niederlage gegen NK Zagreb vom zweiten auf den vierten Platz. Der Vorsprung des Ersten WSV auf St. Antonio beträgt allerdings nur zwei Punkte.

Im Duell des bisherigen Tabellenletzten EtuS/DJK Schwerte II gegen den Tabellenvorletzten SV Brackel 06 II konnte Schwerte mit 2:1 gewinnen und den Tabellenplatz mit Brackel tauschen. Schwerte kam an sieben Spieltagen zuvor auf keinen Sieg und besitzt noch immer die schlechteste Tordifferenz der Liga (-9).

Autor:

Kommentieren