Wirklich zufrieden kann an der Weser keiner mit dem bisherigen Saisonverlauf sein. Nach elf Spielen kann Werder II erst elf Zähler auf dem Punktekonto verbuchen.

3. Liga: Expertentipp

"Wir werden uns noch freischwimmen"

30. September 2009, 15:24 Uhr

Wirklich zufrieden kann an der Weser keiner mit dem bisherigen Saisonverlauf sein. Nach elf Spielen kann Werder II erst elf Zähler auf dem Punktekonto verbuchen.

"Aber immerhin stehen wir über dem Strich", merkt Trainer Thomas Wolter an, der freilich eingesteht: "Natürlich hatten wir uns den ein oder anderen Punkt mehr aus den ersten Spielen erhofft."

Erklären kann das Bremer Urgestein (312 Bundesligaspiele/12 Tore ausschließlich für den SV Werder) den holprigen Start seiner Elf allerdinfs durchaus. "Wir haben natürlich eine sehr junge Mannschaft und außerdem viele Verletzungsprobleme." Als besonders schwerwiegend erwies sich bisher der Ausfall des in der letzten Saison überragenden Alex Ikeng, der mit Kreuzbandriss noch lange ausfallen wird.

Dennoch blickt Wolter, der im Übrigen der BVB-Reserve gegen den SV Wehen einen 3:1-Sieg wünscht ("Für meinen Freund Theo Schneider"), optimistisch in die Zukunft: "Wir bleiben sicher unberechenbar und werden uns noch freischwimmen."

Und so tippt Thomas Wolter den 12. Spieltag der 3. Liga:

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren