Die Stadt Gelsenkirchen hat sich rechtzeitig vor der WM-Endrunde in Szene gesetzt. Drei kleine Fußball-Fans sind die Hauptfiguren eines Films, der zur Endrunden-Auslosung am 9. Dezember in Leipzig sowie vor den WM-Partien in Gelsenkirchen gezeigt werden soll.

Olaf Thon erhält Filmrolle

11. November 2005, 09:35 Uhr

Die Stadt Gelsenkirchen hat sich rechtzeitig vor der WM-Endrunde in Szene gesetzt. Drei kleine Fußball-Fans sind die Hauptfiguren eines Films, der zur Endrunden-Auslosung am 9. Dezember in Leipzig sowie vor den WM-Partien in Gelsenkirchen gezeigt werden soll.

Die Stadt Gelsenkirchen hat sich rechtzeitig vor der WM-Endrunde in Szene gesetzt. Drei kleine Fußball-Fans sind die Hauptfiguren eines Films, der zur Endrunden-Auslosung am 9. Dezember in Leipzig sowie vor den WM-Partien in Gelsenkirchen gezeigt werden soll. Die kleinen Helden träumen davon, einmal gegen die ganz Großen anzutreten. Sie begeben sich auf eine Reise durch die Revier-Stadt.

Mit Hilfe eines Trainers, der von Ex-Profi Olaf Thon dargestellt wird, erfüllt sich der Kindsheitstraum. Es kommt zum Showdown in der Schalker Arena mit den Stars Hamit Altintop, Zlatan Bajramovic und Alexander Baumjohann. "Wichtig war es für uns, Menschen auftreten zu lassen und nicht die üblichen Postkarten-Motive zu zeigen", berichtet Filmemacher Jörg Seveneick. Ob der Geschmack des Publikums getroffen wurde, zeigt sich erstmals am Freitag. Dann wird der Film uraufgeführt. Natürlich in Gelsenkirchen.

Autor:

Kommentieren