Die deutsche Nationalmannschaft muss beim Länderspiel am Samstag gegen Frankreich auf Christoph Metzelder verzichten. Der Abwehrspieler von Borussia Dortmund leidet an anhaltenden Rückenproblemen.

Metzelder fehlt DFB-Team gegen Frankreich

09. November 2005, 15:10 Uhr

Die deutsche Nationalmannschaft muss beim Länderspiel am Samstag gegen Frankreich auf Christoph Metzelder verzichten. Der Abwehrspieler von Borussia Dortmund leidet an anhaltenden Rückenproblemen.

Ohne Christoph Metzelder wird die deutsche Nationalmannschaft das letzte Länderspiel des Jahres bestreiten müssen. Wie Bundestrainer Jürgen Klinsmann am Mittwoch in Köln mitteilte, wird der Abwehrspieler von Borussia Dortmund wegen seiner anhaltenden Rückenprobleme nicht beim Klassiker in St. Denis gegen Frankreich am kommenden Samstag (21.00 Uhr/live im ZDF) auflaufen können.

Metzelder unterzog sich Kernspintomographie

Der 25-Jährige, der erst im vergangenen Monat nach 32-monatiger Zwangspause in Hamburg gegen China ein gelungenes Comeback im DFB-Trikot gefeiert hatte, hatte sich am Mittwochmorgen in Bochum noch einer Kernspintomographie unterzogen. In Absprache mit DFB-Orthopäde Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wurde anschließend aber entschieden, dass Metzelder erst einmal in Ruhe seine Rückenverletzung auskurieren soll. Der BVB-Star trat die vorzeitige Heimreise an.

"Das ist schade, denn er sollte erneut gemeinsam mit Per Mertesacker die Innenverteidigung bilden", kommentierte Klinsmann den Ausfall. Alternativen für Metzelder sind nach Angaben des Bundestrainers der Kölner Lukas Sinkiewicz, Robert Huth vom FC Chelsea und Arne Friedrich von Hertha BSC Berlin.

Autor:

Kommentieren