Ein Punkt wäre auf jeden Fall drin gewesen. Die Schalker waren gegen uns nicht überragend. Wir sind nicht nach Gelsenkirchen gekommen, um zu verlieren. Wir haben uns schon etwas ausgerechnet.

Nachgefragt: Peter van Houdt

tt
08. November 2005, 10:58 Uhr

Ein Punkt wäre auf jeden Fall drin gewesen. Die Schalker waren gegen uns nicht überragend. Wir sind nicht nach Gelsenkirchen gekommen, um zu verlieren. Wir haben uns schon etwas ausgerechnet.

Peter van Houdt, das nachträgliche Geschenk zu Ihrem 29. Geburtstag hätte durchaus besser ausfallen können?

Das ist richtig. Ein Punkt wäre auf jeden Fall drin gewesen. Die Schalker waren gegen uns nicht überragend. Wir sind nicht nach Gelsenkirchen gekommen, um zu verlieren. Wir haben uns schon etwas ausgerechnet.

Woran hat es dann Ihrer Meinung nach gelegen?

Wir hatten in der ersten Halbzeit gegen die Schalker gute Möglichkeiten, den Ausgleich zu schaffen. Nur, wenn wir unsere Chancen nicht reinmachen, dann verlierst du hier. Am Ende mussten wir hinten aufmachen, dann kriegst du eben noch ein Tor.
Jetzt ist zwei Wochen Bundesliga-Pause. Dann geht es nach Hamburg...
Wir werden jetzt erst mal weiter hart trainieren und an unseren Fehlern arbeiten. Gegen den HSV wird es wieder ein ganz schweres Spiel. Aber wir fangen wieder bei Null an, wenn der Schiedsrichter anpfeift, haben wir erst mal einen Punkt sicher.

Könnte es von Vorteil sein, dass die Hamburger drei Tage vorher noch im UEFA-Cup antreten müssen?

Ich glaube nicht. Die Schalker hatten am Dienstag auch ein schweres Spiel in der Champions-League und haben trotzdem eine starke Leistung abrufen können. Das sind alles Profis, denen macht so etwas nichts aus.

Wie sehen Sie Ihre Chancen in Hamburg?

Wolfsburg hat dem HSV seine erste Niederlage beigefügt und Frankfurt hat einen Punkt aus der AOL-Arena entführt. Wir werden auf jeden Fall alles geben.

Autor: tt

Kommentieren