Markus Anfang zeigte gegen den VfL Wolfsburg eine Klasse-Partie und stellte ein deutliches Bewerbungsschreiben für die nächsten Wochen aus. RS-Online sprach mit dem Irrwisch.

MSV-Anfang: "Um jeden Meter gekämpft"

tt
30. Oktober 2005, 11:50 Uhr

Markus Anfang zeigte gegen den VfL Wolfsburg eine Klasse-Partie und stellte ein deutliches Bewerbungsschreiben für die nächsten Wochen aus. RS-Online sprach mit dem Irrwisch.

Markus Anfang, der MSV hat gegen Bayern, 1860 und die "Wölfe" alle Gesichter gezeigt, die überhaupt leistungsmäßig möglich sind.

"Wir haben gegen Wolfsburg eine erfreuliche Leistung abgeliefert, um jeden Zentimeter Boden gekämpft. Es klingt blöd, aber trotz des 2:3 im Pokal gegen 1860 München haben wir uns Selbstvertrauen geholt, weil unsere zweite Halbzeit dort wirklich gut war. Schön, dass der Erfolg jetzt zurückgekommen ist."

Sie haben mit Ihren Team-Kollegen erneut ein Riesen-Pensum abgespult. Waren Sie zum Schluss platt?

"Wir haben wirklich großen Aufwand betrieben, müssen aber in manchen Situationen noch cleverer werden. Dann ist sicherlich auch Mal ein klarerer Sieg drin. Ich habe in der englischen Woche zwei Spiele über die fast volle Distanz gemacht. Ich hatte keine Probleme von der Fitness her."

Mit Ihnen dürfte weiterhin in der Startelf zu rechnen sein, oder?

"Ich muss einfach gucken, dass ich meine Chance nutze, wenn ich hereinkomme. Es bringt mir nichts, gut zu spielen und die Mannschaft steigt am Saisonende ab. Wichtig ist, dass wir zusammen Erfolg haben."

Autor: tt

Kommentieren