Die englische Premier League hat ihre Vereine dazu verpflichtet, ab der kommenden Spielzeit mindestens acht englische Talente in ihrem Kader zu beschäftigen.

Premier League

Talent-Quote ab der neuen Saison

sid
15. September 2009, 18:32 Uhr

Die englische Premier League hat ihre Vereine dazu verpflichtet, ab der kommenden Spielzeit mindestens acht englische Talente in ihrem Kader zu beschäftigen.

Wie die Liga am Dienstag mitteilte, werden alle Klubs ab 2010/11 maximal 25 Spieler für die Meisterschaft melden dürfen, von denen mindestens acht unter 21 Jahre alt und zuletzt mindestens drei Jahre in einem englischen oder walisischen Verein ausgebildet sein müssen.

"Wir denken, dass wir den Vereinen einen zusätzlichen Anreiz geben, in die Jugend zu investieren", sagte Liga-Chef Peter Scudamore: "Einer der Vorteile wird sein, dass es der englischen Nationalmannschaft helfen wird." Liverpools Teammanager Rafael Benitez sieht kurzfristige Probleme bei der Umsetzung. "Das Problem in England ist, dass zwischen den Nachwuchszentren und den Profiteams ein großer Leistungsunterschied besteht", sagte er: "Es wird schwierig sein, Qualität zuzuführen, aber wir werden es versuchen."

Auch in Deutschland gibt es seit Jahren eine "Local Player"-Regelung. Demnach müssen die Vereine aktuell mindestens zwölf deutsche Lizenzspieler beschäftigen, von denen mindestens acht im Bereich des Verbandes und mindestens vier vom betreffenden Verein selbst ausgebildet sein müssen.

Autor: sid

Kommentieren