Gegen den VfL Osnabrück enttäuschte der Wuppertaler SV auf der ganzen Linie. Nicht ein einziger Spieler erreichte auch nur annähernd seine Normalform.

WSV: Einzelkritik

Kein Akteur des WSV mit Normalform

13. September 2009, 11:37 Uhr

Gegen den VfL Osnabrück enttäuschte der Wuppertaler SV auf der ganzen Linie. Nicht ein einziger Spieler erreichte auch nur annähernd seine Normalform.

Keine Vorwürfe gefallen lassen, musste sich ausschließlich Torhüter Christian Maly, der an allen Gegentreffern schuldlos war. Mit Abstrichen überzeugten auch Steve Müller - zumindest nachdem er in die Innenverteidigung zurückgezogen wurde - und Einwechselspieler Romas Dressler.

[editor_rating]3liga-9-220030011[/editor_rating]

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren