Die Saison beginnt für die RWE Volleys zwar erst am 4. Oktober, aber vorab dürfen sich die Volleyball-Anhänger bereits auf ein absolutes Schmankerl freuen.

Highlight in Bottrop

Deutsch-holländischer Tag

Desirée Kraczyk
11. September 2009, 10:57 Uhr

Die Saison beginnt für die RWE Volleys zwar erst am 4. Oktober, aber vorab dürfen sich die Volleyball-Anhänger bereits auf ein absolutes Schmankerl freuen.

In der Dieter-Renz-Halle treffen am Samstag, 12. September, um 16.30 Uhr zunächst die RWE Volleys auf den vielfachen holländischen Meister und aktuellen Pokalsieger Dynamo Apeldoorn bevor anschließend um 20 Uhr die deutsche Frauen-Nationalmannschaft gegen die holländische Auswahl spielt. „Es hat lange kein Länderspiel mehr im Ruhrgebiet stattgefunden. Zudem treffen zwei Topteams aus dem Weltklassebereich aufeinander, die immer für ein spannendes Highlight sorgen“, betont Wolfgang Donat, Teammanger der RWE Volleys. Vor allem ist es nicht nur irgendein Testspiel, sondern eine der letzten Standortbestimmung vor der EM-Endrunde in Polen (25. September bis 4. Oktober). Und das Duell der beiden Nachbarländer ist bekanntlich ohnehin stets von Rivalität geprägt, „aber auch von der freundschaftlichen Verbundenheit“, wie Donat bemerkt.

Die RWE Volleys nehmen dieses Match zum Anlass, einen deutsch-holländischen Tag zu veranstalten. Vor allem aber auch für Neu-Trainer Teun Buijs dürfte es ein besonderes Erlebnis werden. Der Holländer war vier Jahre Assistenzcoach der niederländischen Frauen-Nationalmannschaft, zudem steht seine Tochter Anne, die 17-Jährige gilt als großes Nachwuchstalent, im Team der „Oranje“.

[imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/011/422-11848_preview.jpeg Die Silverstars heizen wieder die Zuschauer ein (RS-Foto: Kraczyk).[/imgbox]Aber nicht nur auf der Spielfläche wird den Zuschauern Hochklasse-Volleyball geboten, auch das Rahmenprogramm ganz sich wieder sehen lassen - eine weitere Generalprobe für das Organisationsteam vor dem Bundesliga-Start. „Mit den Cheerleadern „Silverstars“ haben wir die Zusammenarbeit für die neue Saison verlängert und die Schalker Trommlergarde wird ebenfalls dabei sein“, verspricht Donat ein stimmungsvolles Spektakel und hofft gleichzeitig auf eine volle Kulisse in der Dieter-Renz-Halle.

Bevor allerdings die Nationalmannschaften um 20 Uhr aufschlagen, werden sich vorab die RWE Volleys, die in der vergangenen Saison mit einer Serie von 17 ungeschlagenen Begegnungen den Aufstieg in die Beletage des Volleyballs perfekt machten, dem heimischen Publikum präsentieren. „Das Match gegen Dynamo Apeldoorn ist ein weiteres Spiel in einer Reihe von hochklassigen Vorbereitungspartien. Teun Buijs erhofft sich eine weitere Leistungssteigerung von seinem Team“, meint Donat. Am vergangenen Wochenende mussten sich die RWE Volleys beim belgischen Dauermeister Noliko Maaseik mit 1:3 geschlagen geben.

Nach dem sportlichen Kräftemessen folgt anschließend die Teampräsentation, wobei sich die Zuschauer bei dieser Gelegenheit zudem einen ersten Eindruck von den Neuzugängen verschaffen können. Und auch das Frauen-Länderspiel werden sich die RWE Volleys nicht entgehen lassen und sich bei dieser Gelegenheit zur Abwechslung mal unter die Zuschauer mischen

Autor: Desirée Kraczyk

Kommentieren