Der Schalker Mittelfeldspieler Lewan Kobiaschwili liegt nach dem 2:2 in der Champions League gegen den AC Mailand mit einer Erkältung flach und droht für die Partie bei Eintracht Frankfurt auszufallen.

Schalke bangt um Kobiaschwili

29. September 2005, 14:39 Uhr

Der Schalker Mittelfeldspieler Lewan Kobiaschwili liegt nach dem 2:2 in der Champions League gegen den AC Mailand mit einer Erkältung flach und droht für die Partie bei Eintracht Frankfurt auszufallen.

Dem FC Schalke 04 droht im Bundesliga-Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) bei Aufsteiger Eintracht Frankfurt der Ausfall des georgischen Nationalspielers Lewan Kobiaschwili. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler laboriert an einer Erkältung und wird mit Infusionen behandelt. Kobiaschwili konnte einen Tag nach dem 2:2 der Schalker in der Champions League gegen den AC Mailand nicht am lockeren Training teilnehmen. Sollte er in Frankfurt nicht auflaufen können, käme für ihn voraussichtlich Hamit Altintop zum Einsatz.

Dafür meldete sich der in der letzten Woche wegen einer Oberschenkel-Zerrung fehlende Gustavo Varela im Mannschafts-Training zurück. Der uruguayische Nationalspieler wird in Frankfurt zum Schalker Kader gehören.

Autor:

Kommentieren