Am Mittwoch stand für RW Oberhausen auf Einladung des Hauptsponsors VATRO das Testspiel beim 1. FC Kaan-Marienborn auf dem Programm. Das Ergebnis überraschte.

RWO: 2:2 im Test

Schlieter und Heppke drehen ein 0:2

Christian Brausch
02. September 2009, 20:48 Uhr

Am Mittwoch stand für RW Oberhausen auf Einladung des Hauptsponsors VATRO das Testspiel beim 1. FC Kaan-Marienborn auf dem Programm. Das Ergebnis überraschte.

Die Elf von Coach Jürgen Luginger trennte sich am Ende 2:2 vom Landesligisten. Die RWO-Tore erzielten nach einem 0:2-Rückstand Thomas Schlieter und Markus Heppke.
[infobox-right]Aufstellung: Dietz - Pappas (Schlieter), Miletic (Lange), Konarski (Stoppelkamp) - Landers (Petersch), Abel (Kaya), Gordon, Embers - Schüßler (Terranova), Schönfeld (Tullberg), Heppke (Schmidtgal) [/infobox]
Fazit von Luginger: „Man hat gemerkt, dass wir morgens noch trainiert haben, am Tag zuvor gab es den Laktattest. Da waren die Beine etwas schwer. Trotzdem muss man so eine Partie anders angehen. Wenn man nur 80 Prozent gibt, dann reicht es eben nicht.“

Zusatz vom Trainer: "Der Gegner hat sehr gut gespielt, das ist ein ambitionierter Landesligist. Da schießt man die Tore nicht mal so eben." Seinen ersten Einsatz feierte Sturmneuzugang Mike Tullberg, der in der letzten halben Stunde eingewechselt wurde.

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren