Westfalia Wickede feierte vor dem Beginn der Dortmunder Hallen-Stadtmeisterschaft eine erfolgreiche Generalprobe. Der Landesligist gewann das Turnier des Kamener Klubs BSV Heeren am zweiten Weihnachtstag. Im Endspiel ging es gegen Bezirkligist VfL Kamen zwar bis ins Neunmeterschießen, dort setzte sich die Westfalia aber mit 3:0 durch.

Kamen: Hallenturnier des BSV Heeren

Wickede schießt sich für die Stadtmeisterschaft warm

27. Dezember 2006, 12:59 Uhr

Westfalia Wickede feierte vor dem Beginn der Dortmunder Hallen-Stadtmeisterschaft eine erfolgreiche Generalprobe. Der Landesligist gewann das Turnier des Kamener Klubs BSV Heeren am zweiten Weihnachtstag. Im Endspiel ging es gegen Bezirkligist VfL Kamen zwar bis ins Neunmeterschießen, dort setzte sich die Westfalia aber mit 3:0 durch.

Torhüter Daniel Dreesen durfte sich letztlich feiern lassen. Er rettete in einem Endspiel der vergebenen Chancen den Erfolg. Denn in den zwei Mal zwölf Minuten Spielzeit fielen keine Tore, wobei die Westfalia ein leichtes Chancenplus verzeichnete. In den Schlussminuten spielte Kamen in Überzahl (Zwei-Minuten-Strafe gegen Marcel Städter), vermochte dies aber nicht zu nutzen.

Im vorherigen Turnierverlauf sah Wickedes Interimstrainer Klaus-Dieter Friers „Licht und Schatten“ bei seiner Mannschaft. Die Endrunde erreichten die in der Landesliga-Hinrunde sieglosen Dortmunder nur als einer der zwei besten Gruppendritten. Beim 4:0 gegen den Kamener SC lief noch alles nach Plan, in den Spielen gegen den VfL Kamen (2:2) und SSV Mühlhausen (1:2) enttäuschten die Wickeder jedoch. Erst in der K.O.-Runde drehte die Friers-Truppe auf: Gegen die Bezirksligisten VfK Weddinghofen (3:0) und SuS Kaiserau (4:0) gelangen souveräne Siege und auch im Endspiel wurde Wickede seiner Favoriten-Rolle gerecht.

Dies konnte man von TuRa Rüdinghausen, als Verbandsligist klassenhöchstes Team im Turnier, nicht behaupten. Die Vorrunde überstand das Team um Trainer Uli Sieweke noch einigermaßen schadlos. Lediglich Gastgeber BSV Heeren (Vorrunden-Aus nach drei Remis) punktete beim 1:1 gegen die Wittener. Doch schon im Viertelfinale war Schluss für den Favoriten: Landesligist SpVg. Bönen setzte sich mit 1:0 durch. "So konnten wir wenigstens früher nach Hause fahren", kommentierte Sieweke das Ausscheiden genervt. Ebenfalls im Viertelfinale war auch für den Landesligisten SSV Mühlhausen Endstation, der überraschend am SuS Kaiserau scheiterte.

Bönen, Gewinner der beiden Vorjahre scheiterte im Halbfinale dann allerdings am VfL Kamen (1:2). In Reihen des VfL stach dabei vor allem ein Spieler hervor: Torhüter Michael Dittert, der mit 45 Jahren kurzfristig einsprang und zahlreichen Paraden aber zum Liebling der Halle wurde.

Mehr als 400 Zuschauer sahen das Turnier in der Kamener Vorstadt. Herausragende Spieler waren neben Michael Dittert Wickedes Christian Fröse, der Heerener A-Jugendliche Alexander Schmidt oder Rüdinghausens Sascha Mitrovic.

[b]Die Ergebnisse:[/b]

Gruppe A
SpVg. Bönen - TuS Alteheide 2:1
VfK Weddinghofen - SuS Kaiserau 3:0
SuS Kaiserau - SpVg. Bönen 1:1
TuS Alteheide - VfK Weddinghofen 0:3
SpV. Bönen - VfK Weddinghofen 1:1
TuS Alteheide - SuS Kaiserau 0:4

Tabelle:

1. Weddinghofen 7 7:1
2. SpVg. Bönen 4 5:3
3. SuS Kaiserau 4 5:4
4. TuS Alterheide 0 1:9

Gruppe B

SSV Mühlhausen - VfL Kamen 0:1
Westfalia Wickede - Kamener SC 4:0
Kamener SC - SSV Mühlhausen 3:4
VfL Kamen - Westfalia Wickede 2:2
SSV Mühlhausen - Westfalia Wickede 2:1
VfL Kamen - Kamener SC 3:3

Tabelle:

1. SSV Mühlhausen 6 6:5
2. VFL Kamen 5 6:5
3. Westfalia Wickede 4 7:4
4. Kamener SC 1 6:11

Gruppe C

TuRa Rüdinghausen - RW Unna 3:1
SuS Lünern - BSV Heeren 0:0
BSV Heeren - TuRa Rüdinghausen 1:1
RW Unna - SuS Lünern 2:3
TuRa Rüdinghausen - SuS Lünern 3:1
RW Unna - BSV Heeren 2:2

Tabelle:

1. TuRa Rüdinghausen 7 7:3
2. SuS Lünern 4 4:5
3. BSV Heeren 2 3:3
4. RW Unna 1 5:8

Viertelfinale:

VfK Weddinghofen - B.V. Westfalia Wickede 0:3
SSV Mühlhausen - SuS Kaiserau 1:2
TuRa Rüdinghausen - SpVg. Bönen 0:1
VfL Kamen - SuS Lünern 6:5

Halbfinale

B.V. Westfalia Wickede - SuS Kaiserau 4:0
SpVg. Bönen - VfL Kamen 1:2

Spiel um Platz drei
SuS Kaiserau - SpVg. Bönen 2:3

Endspiel
B.V. Westfalia Wickede - VfL Kamen 3:0 n. N. (0:0)

Autor:

Kommentieren