Der VfB Homberg hat am Abend das Weihnachtsturnier in der Homberger Glückauf-Halle für sich entscheiden können. Fünf Sekunden vor dem Ende des Finalspiels zwischen den Gelb-Schwarzen und dem Verbandsligisten Hamborn 07 traf der VfB zum 7:6-Endstand und konnte so den Titelgewinn des vergangenen Jahres wiederholen.

Hallenturnier in der Homberger Glückauf-Halle

VfB Homberg verteidigt Titel

Moritz Rieckhoff
26. Dezember 2006, 19:58 Uhr

Der VfB Homberg hat am Abend das Weihnachtsturnier in der Homberger Glückauf-Halle für sich entscheiden können. Fünf Sekunden vor dem Ende des Finalspiels zwischen den Gelb-Schwarzen und dem Verbandsligisten Hamborn 07 traf der VfB zum 7:6-Endstand und konnte so den Titelgewinn des vergangenen Jahres wiederholen.

Damit konnten die VfB-Akteure den Pokal bereits zum vierten Mal in Folge und zum sechsten Mal insgesamt stemmen. Ein Umstand den VfB-Abteilungsleiter Wolfgang Graf zufrieden stimmte: "Wir haben den Pokal verdient gewonnen und den Zuschauern ein großes Spektakel geboten. Ich bin sehr zufrieden."

Den dritten Platz belegte der GSV Moers, der im "kleinen Finale" Landesligakonkurrent Tura 88 mit 4:2 besiegte.

So liefen die Spiele:

Die Ergebnisse der Vorrunde:

Hamborn 07- VfB Homberg II 7:2
GSV Moers- TV Asberg 4:3
VfB Homberg- Fichte Lintfort 3:0
Tura 88- SV Haesen 4:0
Hamborn 07- TV Asberg 1:4
GSV Moers- VfB Homberg II 4:0
VfB Homberg- SV Haesen 8:1
Tura 88- Fichte Lintfort 1:1
Hamborn 07- GSV Moers 6:3
VfB Homberg II- TV Asberg 3:2
VfB Homberg- Tura 88 4:4
Fichte Lintfort- SV Haesen 9:1

Halbfinale:

Hamborn 07- Tura 88 4:3
VfB Homberg- GSV Moers 4:1

Spiel um Platz 3:

Tura 88- GSV Moers 2:4 nach 9-Meter-Schießen

Finale:

VfB Homberg- Hamborn 07 7:6

Tore: 1:0 Wranik, 2:0 Wranik, 2:1 Noldes, 2:2 Zander, 3:2 Wranik, 3:3 Hilgert, 3:4 Sogoli, 3:5 Hilgert, 3:6 Hüster, 4:6 Tißen, 5:6 Wranik, 6:6 Goncalves, 7:6 Schmitz

Autor: Moritz Rieckhoff

Kommentieren