Lewan Kobiaschwili von Schalke 04, Lewan Tskitischwili vom VfL Wolfsburg und Alexander Iaschwili vom Bundesliga-Absteiger SC Freiburg stehen im georgischen Aufgebot für das WM-Qualifikationsspiel in Kasachstan.

Georgischer Nationalcoach beruft drei "Deutsche" / "Kobi" dabei

08. August 2005, 22:58 Uhr

Lewan Kobiaschwili von Schalke 04, Lewan Tskitischwili vom VfL Wolfsburg und Alexander Iaschwili vom Bundesliga-Absteiger SC Freiburg stehen im georgischen Aufgebot für das WM-Qualifikationsspiel in Kasachstan.

Auch unter dem neuen georgischen Nationaltrainer kommen auf dem Weg zur WM 2006 Bundesliga-Legionäre zahlreich zum Einsatz. Gajoz Darsadse hat für das WM-Qualifikationsspiel am 17. August in Kasachstan Lewan Kobiaschwili von Schalke 04, Lewan Tskitischwili vom VfL Wolfsburg sowie deren früheren Teamkollegen Alexander Iaschwili vom Bundesliga-Absteiger SC Freiburg in sein 20-köpfiges Aufgebot berufen.

Der ehemalige Juniorentrainer Darsadse war erst wenige Stunden zuvor vorerst bis zum Jahresende zum Nachfolger des vor zwei Wochen entlassenen Franzosen Alain Giresse ernannt worden. Der 41-Jährige ist in Kasachstan in Almaty erstmals Chefcoach. Ex-Europameister Giresse hatte in sieben WM-Qualifikationsspielen mit Georgien nur fünf Punkte geholt.

Autor:

Kommentieren