Mohamed Zidan muss eine Geldstrafe an den ägyptischen Verband zahlen, da er beim Länderspiel gegen Guinea (3:3) unentschuldigt gefehlt haben soll.

Geldstrafe für Zidan

Unentschuldiges Fehlen kostet Geld

sid
17. August 2009, 16:22 Uhr

Mohamed Zidan muss eine Geldstrafe an den ägyptischen Verband zahlen, da er beim Länderspiel gegen Guinea (3:3) unentschuldigt gefehlt haben soll.

Offenbar hatte der Angreifer von Borussia Dortmund nicht rechtzeitig aufgrund von Verletzungsproblemen abgesagt. Über die Höhe der Geldbuße wurde nichts bekannt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren