Die deutsche Nationalmannschaft ist in der FIFA-Weltrangliste auf den vierten Rang vorgerückt. Das Löw-Team tauscht mit dem amtierenden Weltmeister die Plätze.

DFB-Team auf Rang vier

Brasilien führt vor Spanien und Holland

sid
05. August 2009, 12:11 Uhr

Die deutsche Nationalmannschaft ist in der FIFA-Weltrangliste auf den vierten Rang vorgerückt. Das Löw-Team tauscht mit dem amtierenden Weltmeister die Plätze.

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw (1195 Punkte) profitierte dabei vom schwachen Abschneiden Italiens (1181), das beim Confed Cup im Juni in Südafrika in der Vorrunde gescheitert war und mit den Deutschen die Plätze tauschte. Das Klassement führt unverändert Confed-Cup-Sieger Brasilien (1642) vor Europameister Spanien (1590) und den Niederlanden (1379) an.

Confederations-Cup-Finalist USA verpasste aufgrund der 0:5-Finalschlappe gegen Mexiko beim Gold Cup als Zwölfter den Einzug in die Top Ten. Von Deutschlands WM-Qualifikationsgegnern gelang Liechtenstein mit der Verbesserung um drei Plätze auf Rang 150 der größte Sprung.
Auch der Weltranglisten-137. Aserbaidschan, Team von Trainer Berti Vogts, konnte sich um zwei Ränge verbessern. Ihre Positionen verteidigten Russland als Sechster, Finnland als 52. und Wales als 67. des Klassements. Die nächste Rangliste wird am 2. September veröffentlicht.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren