9 Spiele, 9 Siege: KFC will nochmal angreifen

19.03.2019

3. Liga

9 Spiele, 9 Siege: KFC will nochmal angreifen

Foto: firo

Neun Spiele vor dem Saisonende der Drittliga-Spielzeit 2018/19 liegt der KFC Uerdingen neun Punkte hinter Platz drei, dem Relegationsrang zu den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga, zurück. Liga zwei ist aber noch nicht abgehakt.

"Ganz einfach: Neun Siege in den neun noch anstehenden Ligaspielen. Dazu bereiten wir uns als Erstes auf Jena vor und danach geht es um Kaiserslautern. Und dann wollen wir uns für die erste Runde im DFB-Pokal qualifizieren. Dazu müssen wir am 2. April in Essen bestehen", antwortet Frank Heinemann auf die Frage, welche Ziele er mit dem KFC in dieser Saison noch verfolgt, gegenüber der "Rheinischen Post".


Sollten dem KFC diese neun Siege gelingen, wäre es durchaus möglich noch Rang drei zu erreichen. Der Karlsruher SC wurde in der vergangenen Serie mit 67 Zählern Dritter. Träumen, das ist an der Grotenburg jedenfalls noch erlaubt. Doch dafür muss die Mannschaft ein gänzlich anderes Gesicht zeigen als in den letzten Monaten. Zur Erinnerung: Stefan Krämer musste den Verein Ende Januar verlassen, Anfang Februar wurde Norbert Meier als neuer Trainer präsentiert. Nach 40 Tagen war für den 60-Jährigen Schluss beim KFC. Boss Mikhail Ponomarev hatte nach sieben Spielen ohne Sieg unter Meier und insgesamt zuletzt zehn Partien ohne Dreier genug gesehen und die Reißleine gezogen.

"Funny" Heinemann, der eigentlich als Assistent zur Unterstützung von Meier nach Krefeld gekommen ist, wird die Mannschaft bis zum Saisonende betreuen. Er will für den Erfolg einiges ändern, wie der 54-Jährige im RP-Interview betont: "Wir wollen Fußball spielen. Aber, und das ist genauso wichtig, ich will, dass hart gearbeitet wird. Ich weiß, wovon ich da rede. Ich selbst war nicht mit der filigranen Technik eines Franz Beckenbauer gesegnet, musste mir sehr vieles für meine Bundesligakarriere hart erarbeiten. So war und ist das eben in Bochum, wo ich herkomme."

Heinemann, ein waschechter Bochumer Junge, verbrachte als Spieler 20 Jahre beim VfL Bochum. Es folgten 15 weiter Jahre als Trainer in den verschiedensten Positionen an der Castroper Straße. Zuletzt war er als Co-Trainer bei der VdV - Vereinigung für vertragslose Profifußballer tätig. Anfang März unterschrieb er beim KFC Uerdingen - als Co-Trainer von Norbert Meier. Nun soll Heinemann als Chefcoach die Blau-Roten aus der Krise führen.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

22.03.2019 - 14:50 - asaph

"Wir wollen Fußball spielen. .... So war und ist das eben in Bochum, wo ich herkomme."
Alles klar! Keine Fragen mehr!
Ob in Krefeld oder Bochum: Graue Maus bleibt Graue Maus!
GlückAuf!

22.03.2019 - 09:57 - Julius.Oppermann

Diese Sucht nach Punkten ist schon erstaunlich. Möglicherweise rechnet Uerdingen insgeheim sogar mit fünf Punkten pro Spiel.

21.03.2019 - 00:24 - Überdingen

KFC UERDINGEN 05....solvent....schuldenfrei....Profifußball....und wie jeder sieht Lebensinhalt für das kleine Wölfchen der uns wie J.J.J.und viele andere interessanter findet wie seinen eigenen Verein;)
Schön dann freuen wir uns ja schon gemeinsam auf Düsseldorf...;)
Und Hafenstaße...ist auch schon KFC Fan geworden wie man an seinem Tipp...für uns...erkennt;)

20.03.2019 - 21:58 - das ailton

@hafenstrasse1907
ich denke auch das der kfc verlieren wird.
gratuliere schon mal dazu.
aber arrogant und überheblich ist nur dein kommentar

20.03.2019 - 21:19 - Hafenstraße1907

Die hauen wir weg!
Arrogant und überheblich!
3:1 für uns!

20.03.2019 - 20:17 - das ailton

@bahnschranke
sach ma auf die frage an einen neuen trainer was würdest du antworten????
klar möchte der neue alle Spiele gewinnen, logisch oder??
hat das mit überheblichkeit zu tun??
nein es ist reine rhethorik oder hast du füher fussball gespielt und wolltest nicht jedes spiel gewinnen??
deine bahnschranken truppe will das doch auch und ich hoffe jedes andere team möchte das auch.
sportliche grüsse aus krefeld

20.03.2019 - 11:22 - Bahnschranke

Ohje KFC .... nach den Sternen greifen, aber zu kurze Arme um an die Keksdose zu kommen.
Wenn Ihr wollt, dass ganz Deutschland über Euch lacht, seit Ihr auf einen guten Weg ....

20.03.2019 - 09:42 - Wolves1963

Das Uerdinger mich als Schwätzer enttarnt ist keine Kunst als Oberschwätzer und kfc Anhänger,
Und Bayer 05 bleibt für mich immer nur der kleine Uninteressante Abklatsch eines Betriebssportvereins den eigentlich keiner will außer ein paar Schwätzern. Weder die Stadt Krefeld, noch Fußballinteressierte haben irgendein Interesse an einem Verein der sich nun so nennt wie eine Fast Food Kette.
Ich freue mich jedenfalls auf die neue Saison wenn ich die paar verirrten blau roten in Düsseldorf sehe...wird lustig !!

20.03.2019 - 07:47 - Jünther, Jötz und Jürgen

Nun wird Herr Ponomarev aber inkonsequent. Hat er bisher immer ins mittler Regal bei seinen Trainerlösungen gegriffen, versucht er es mit einer Interimslösung. Nicht sehr schlau. Bereits jetzt einen neuen Trainer unter Vertrag zu nehmen war wohl selbst ein wenig ,, komisch´´. Spätestens zum Ende der Saison wird dann ein neuer Übungsleiter vorgestellt und erst dann die neue Saison geplant.
So verschenkt man Zeit. Herr Heinemann ist nett, hat sicherlich fußballerischen Sachverstand, ist leider kein Chef-Trainer. Am Geld kann es nicht liegen.

20.03.2019 - 06:57 - elfmeterkiller

Ich kenne Funny und habe auch öfter gegen ihn gespielt. Ein Top Sportsmann. Der wird es auf jeden Fall schaffen eine Einheit auf das Feld zu schicken. Wenn es von der Physis reichen wird die seine Jungs haben kann er viele Spiele gewinnen. Das bestreite ich aber, da viele seiner Allstars nicht mehr 100% fit sind. Fußballerisch haben die es allemal drauf.

20.03.2019 - 05:47 - @Jane

@Wolves1963
Den Ball aufzupumpen ohne das er platzt, ist eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Und jetzt ernsthaft: Ist ne Frechheit, sowas einfach mal zu behaupten. Warst Du jeden Tag bei den Trainings, die er als Assi mitgeleitet hat, dabei oder woher hast Du Deine Weisheit? Ich hab von seinem Biss als Spieler gesprochen und das, was er durch seinen Auftritt verbreitet. Er strahlt durch und durch positive Energie aus. Und das ist etwas, was dem KFC in der jetzigen Situation verdammt gut tun wird !

19.03.2019 - 22:49 - Überdingen

Der Schwätzer Wolves hat auch nichts großes erreicht....kann eigentlich gar nichts....außer hohles KFC geblubber. Gut vom Rudel verstoßen versucht er wieder Anschluss zu finden.Das er ja schon lange weg vom Fenster ist zeigt ja die Aussage zu Bayer....da helfen auch keine Pillen mehr.Mitgefühl für die arme Wurst sitzt aber noch drin.
Uns geht es gut....KFC UERDINGEN 05...;)

19.03.2019 - 20:23 - blaurotforever

Ich bin fest davon überzeugt, dass Herr Heinemann auch in der Lage ist, aus den letzten 9 Ligaspielen 10 oder vielleicht auch 11 Siege zu holen. Der kann sicher den Joker setzen und beim ein oder anderen Spiel den Doublebonus, wenn nicht sogar den Triplebonus holen. Ole Blau-rot, ihr Eulen.

19.03.2019 - 20:04 - Wolves1963

@Jane, Funny konnte den VFL, aber ausserhalb Bochums hat er nichts großes erreicht..eigentlich gar nichts!! Und trotz vieler Trainer bei denen er lernen konnte bleibt er, warum auch immer, ein besserer Ballaufpumper!! Dabei muß ich sagen das ich ihn als Spieler sehr mochte !!
@ BenthemanBayer05: Ein bißchen Bescheidenheit und Tiefstappelei würde dem aber besser zu Gesicht stehen nach dieser Serien ohne Sieg..das hätte er mal lernen müssen von seinen Trainern..."Wir schauen von Spiel zu Spiel und am Ende wird abgerechnet" er hat doch lange mit dem Schwätzer Meier gearbeitet !!

19.03.2019 - 19:57 - Shels

"Zuletzt war er als Co-Trainer bei der VdV - Vereinigung für vertragslose Profifußballer tätig"

Und da könnte ihn der Weg samt aktuellem Kader am 1.Juli zurückführen.

19.03.2019 - 18:52 - BenTheManKFC

Können oder wollen manche einfach nicht lesen oder ihr Gehirn einschalten ?! Die Aussage kam vom Trainer und von sonst keinen aus dem Verein. Auch hat Er nie gesagt das Er nochmal oben angreifen will. Er will letztendlich alle 9 Spiele gewinnen und das ist völlig legitim oder soll Er sich vor die Presse stellen und sagen unser Ziel ist es 9 Unentschieden zu erreichen ?!

19.03.2019 - 18:49 - @Jane

Der RS-Text mag vielleicht übertrieben sein. Eins steht aber fest: Wenn der Trainer Funny auch nur halbwegs die Mentalität hat wie der Spieler Funny, dann wird er eine Mannschaft aufs Feld bringen, die wieder siegen kann. Und ich wag mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: Würde mich nicht wundern, wenn Funny nicht nur eine Interimslösung sondern eine Dauerlösung wäre.......

19.03.2019 - 17:37 - kfc.fan

Richtig so, jetzt noch mal alles geben und alle Gegner abräumen, so wie letztes Jahr.

19.03.2019 - 17:35 - Klüni

Hm...........bin vielleicht nicht so gut in Mathe, aber es sind doch nur 9 Punkte zum Abstiegsplatz. Wer in Serie zuletzt 3 von 30 Punkten geholt hat sollte doch eher nach unten als nach oben schauen !!!!

Gibbet hier ne Matrix ??

19.03.2019 - 17:16 - Wolves1963

Mit was dealt der Russe in der Kabine das bei Bayer 05 alle immer wieder durch Rosa Brillen sehen??? Oder sind in den Kabinen noch ein paar Bayer Pillen im Umlauf??

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken