Das sportliche Angebot des Fußballvereins Sportfreunde Germania Datteln wurde durch eine auf der Landkarte eher selten gesehene Fußballgruppe erweitert.

Integrative Gruppe

Gehandicapte Junioren finden Heimat

27. Juli 2009, 14:53 Uhr

Das sportliche Angebot des Fußballvereins Sportfreunde Germania Datteln wurde durch eine auf der Landkarte eher selten gesehene Fußballgruppe erweitert.

Zu Beginn des Jahres 2009 absolvierte die integrative Fußballgruppe der Sportfreunde Germania Datteln die erste Trainingseinheit im Dattelner Ostringstadion. Zu diesem ersten Training unter freiem Himmel konnte Trainer Jupp Schwarzrock Kinder mit verschiedenen Krankheiten und Handicaps im Alter zwischen sieben und zehn Jahren begrüßen.

In den Wochen zuvor traf sich die Gruppe bereits zu einigen Einheiten in der Sporthalle der Lohschule, doch nun war es endlich an der Zeit, auch auf die Wiese zum Spielen zu gehen. „Wir sind wirklich froh und dankbar, dass Germania Datteln uns die Möglichkeit bietet, hier zu trainieren. Eine integrative Fußballgruppe ist sehr schwer zu finden gewesen“, freuen sich die Eltern, dass die Kinder endlich richtig kicken können.

Denn die integrative Fußballgruppe der Sportfreunde Germania ist die einzige Fußballgruppe dieser Art in der näheren Umgebung im Kreis Recklinghausen. So ist es auch kein Wunder, dass die Kinder nicht nur aus Datteln, sondern aus dem gesamten Kreis Recklinghausen kommen. „Es wurde von den Eltern schon einmal versucht solch eine Fußballgruppe zu gründen, doch es fehlte einfach die Platzmöglichkeit. Wir haben die freie Kapazität gehabt und sind stolz solch eine Fußballgruppe nun in unseren Reihen zu haben“, sagt SFG-Pressesprecher Dominik Lasarz.[infobox-right]Kontakt: Die integrative Fußballgruppe trainiert immer mittwochs in der Zeit von 17.00 – 18.30 Uhr im Dattelner Ostringstadion, Elisabethstr. 26. Weitere Informationen gibt es bei Jugendleiter Dieter Lasarz (Tel. 0171/888 40 96) und bei Tanja Maluck (Tel. 02363/511 64) oder im Internet auf der Vereinshomepage unter http://www.germania-datteln.de.[/infobox]

Fußballgruppe wurde „super aufgenommen“

Noch vor dem ersten Training bekamen die Kinder der integrativen Fußballgruppe jeweils ein Trikot der Sportfreunde geschenkt. Alle Kinder streiften freudestrahlend das neue Trikot über und begannen unter der Leitung von Trainer Jupp Schwarzrock die erste Trainingseinheit im altehrwürdigen Dattelner Ostringstadion. „Ich muss zwar intensiver auf die Kinder eingehen und manches mehrfach erklären, doch es macht einfach Spaß“, so der ehemalige Integrationshelfer und jetzige Trainer der integrativen Gruppe, Jupp Schwarzrock.

In den kommenden Wochen soll sich die Fußballgruppe weiterentwickeln, um dann in naher Zukunft auch gemeinsame Trainingseinheiten mit den F- oder E-Junioren abhalten zu können. „Die Integration ins Vereinsleben ist das Ziel der Gruppe, dazu gehört natürlich auch der Wettkampfgedanke. Wir werden versuchen, das Programm der integrativen Gruppe mit Spielen gegen andere Jugendmannschaften unseres Vereins abzurunden“, gibt Pressesprecher Dominik Lasarz einen Ausblick in die Zukunft.
[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/012/641-13092_preview.jpeg Foto: Germania Datteln[/imgbox]
In der integrativen Gruppe spielen aktuell acht Kinder mit unterschiedlichen Krankheiten und Handicaps. Die Sportfreunde Germania Datteln würden sich freuen, wenn sich die Gruppe in den kommenden Wochen vergrößern würde. „Wir möchten allen Kindern eine sportliche Heimat geben, das haben wir uns bereits 2002 bei unserer Vereinsneugründung auf die Fahnen geschrieben. Die integrative Fußballgruppe wurde im Verein super aufgenommen“, so Lasarz weiter.

Benefizturnier „Kinder helfen Kindern“

Neben der integrativen Fußballgruppe unterstützen die Sportfreunde Germania Datteln bereits seit 16 Jahren ein Wohnheim für schwerst mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche in Datteln. Alljährlich findet im November das D-Junioren-Benefizturnier „Kinder helfen Kindern“ zugunsten der „Kleinen Oase“ in Datteln statt.

An diesem Turnier nehmen in jedem Jahr Mannschaften namhafter Vereine wie Borussia Dortmund, 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf, Schalke 04 und viele weitere teil. Dieses Benefizturnier ist die einzige Veranstaltung der Jugendabteilung von Germania Datteln, bei der ein Eintrittsgeld erhoben wird. Die gesamten Einnahmen werden im Rahmen der Siegerehrung an die „Kleine Oase“ übergeben. „Wir sind stolz bereits seit 16 Jahren der ‚Kleinen Oase’ mit den jährlichen Spenden weiterhelfen zu können“, so Dominik Lasarz.

Aufschlussreiches zum Hintergrund und viele weitere Informationen rund um das Traditionsturnier der Dattelner Germanen stehen im Internet unter http://kinderhelfenkindern.germania-datteln.de.

Autor:

Kommentieren