Eintracht holt Spycher - Preuß kehrt zurück

us
24. Mai 2005, 15:31 Uhr

Der frisch gebackene Aufsteiger Eintracht Frankfurt treibt die Personalplanungen für die Bundesliga voran. Die Hessen haben den Schweizer Christoph Spycher verpflichtet und Christoph Preuß an den Main zurückgeholt

Einen Neuling und einen Rückkehrer hat Aufsteiger Eintracht Frankfurt nur zwei Tage nach der Rückkehr ins Fußball-Oberhaus für die kommende Bundesliga-Spielzeit verpflichtet. Die Hessen haben den Schweizer Nationalspieler Christoph Spycher von Grasshopper Zürich unter Vertrag genommen und Mittelfeldspieler Christoph Preuß nach einem Jahr vom Bundesliga-Absteiger VfL Bochum zurück an den Main geholt. Zuvor hatte die Eintracht bereits Francisco Copado vom Zweitligisten SpVgg Unterhaching unter Vertrag genommen.

Der 27 Jahre alte Spycher hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2007 unterschrieben. Der Defensiv-Spezialist wurde mit Zürich zweimal Schweizer Meister, verfügt über die Erfahrung von zwölf UEFA-Cup-Spielen und trug das Trikot der Eidgenossen bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal.

Noch zwei Jahre länger als Spycher hat die Eintracht den 23 Jahre alten Preuß an den Verein gebunden. Für den gebürtigen Gießener ist es die zweite Rückkehr nach Frankfurt. Im Jahr 2003 war der Mittelfeldspieler bereits von Bundesligist Bayer Leverkusen zurück zu den Hessen gekommen. Auch der Vertrag mit Copado wurde am Dienstag unterschrieben. Der 30 Jahre alte Angreifer bleibt bis zum 30. Juni 2008.

Autor: us

Kommentieren