Vor dem wichtigen Auswärtsspiel beim SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) hofft der FC Schalke 04 auf einen Einsatz von Frank Rost. Der Torhüter konnte am Donnerstag wieder trainieren.

Schalke hofft auf Einsatz von Torhüter Rost

ck
19. Mai 2005, 16:18 Uhr

Vor dem wichtigen Auswärtsspiel beim SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) hofft der FC Schalke 04 auf einen Einsatz von Frank Rost. Der Torhüter konnte am Donnerstag wieder trainieren.

Im Kampf um die direkte Qualifikation für die Champions League kann der FC Schalke 04 am Samstag beim letzten Saisonspiel in Freiburg (15.30 Uhr/live bei Premiere) wieder mit Torhüter Frank Rost planen. Der Schlussmann des Pokalfinalisten nahm am Donnerstag wieder am Mannschaftstraining teil. Rost hatte sich vor vier Wochen beim 1:4 bei Hertha BSC Berlin eine Knöchelverletzung im rechten Sprunggelenk zugezogen und war danach in drei Ligaspielen von seinem Stellvertreter Christofer Heimeroth ersetzt worden.

"Falls sein Fuß keine Reaktion zeigt, fliegt er Freitag früh mit nach Freiburg. Nach dem Abschlusstraining am Nachmittag werden wir entscheiden, ob er spielt oder nicht", sagte Trainer Ralf Rangnick.

Bis auf den nach seiner fünften Gelben Karte gesperrten Hamit Altintop hat Schalke alle Mann an Bord. Auch die zuletzt angeschlagenen Mladen Krstajic und Gerald Asamoah (beide Probleme im Sprunggelenk) sind einsatzfähig.

Autor: ck

Kommentieren