Die Brasilianer Lincoln und Dede haben vor dem Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund um 500 Care-Pakete gewettet. Der Verlierer muss außerdem in der nächsten Saison ein Heimspiel des Gegners besuchen.

Lincoln und Dede wetten für den guten Zweck

12. Mai 2005, 13:47 Uhr

Die Brasilianer Lincoln und Dede haben vor dem Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund um 500 Care-Pakete gewettet. Der Verlierer muss außerdem in der nächsten Saison ein Heimspiel des Gegners besuchen.

Für Lincoln und Dede geht es im Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) nicht nur um drei Punkte. Die beiden befreundeten Brasilianer haben um 3000 Euro gewettet, die für einen guten Zweck verwendet werden sollen. "Doch es geht nicht nur um das Geld, sondern der Verlierer wird Essen für Familien in seiner Heimatstadt kaufen. Für 3000 Euro kann man 500 Pakete besorgen, mit Fleisch, Reis und Pommes", berichtet der Schalker Lincoln.

Stadionbesuch als Wetteinsatz

Sowohl Lincoln als auch sein Dortmunder Freund Dede stammen aus armen Regionen in Brasilien. "Die Menschen haben dort kaum genug, um zu überleben. Bei mir als Kind war das nicht anders. Das tat oft sehr weh", berichtet Lincoln.

Als weiterer Bestandteil der Wette muss der Verlierer des Derbys in der kommenden Saison einmal als Zuschauer das gegnerische Stadion besuchen. "Ich will nicht nach Schalke fahren", hat Dede bereits angekündigt. Lincoln hat indes die Hoffnung noch nicht aufgegeben, einmal mit seinem Dortmunder Freund in einer Mannschaft spielen zu können.

Autor:

Kommentieren