Bundesligist Borussia Dortmund und die Unternehmens-Gruppe seines Investors Saedettin Saran verhandeln offenbar über die Ausweitung des Engagements der Türken bei den Westfalen.

BVB und Saran führen Sondierungsgespräche

ans
15. April 2005, 17:08 Uhr

Bundesligist Borussia Dortmund und die Unternehmens-Gruppe seines Investors Saedettin Saran verhandeln offenbar über die Ausweitung des Engagements der Türken bei den Westfalen.

Bundesligist Borussia Dortmund steht mit der Unternehmens-Gruppe seines Investors Saedettin Saran wegen einer Ausweitung des Engagements der Türken bei den Westfalen in Kontakt. "Wir haben Sondierungsgespräche geführt", kommentierte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Berichte über ein Treffen in Prag. Angaben der Bild-Zeitung über eine Saran-Offerte von angeblich 50 Millionen Euro in Zusammenhang mit einer Anleihe dementierten die Borussen jedoch nachdrücklich.

Saran hält derzeit für fünf Millionen Euro Anteile an dem börsennotierten Klub. Aufgrund seiner angespannten Finanzlage will der Klub jedoch generell Finanzierungs-Modelle intensiv prüfen.

Autor: ans

Kommentieren