Englands amtierender Meister Arsenal London ist an einer Verpflichtung des Weißrussen Alexander Hleb vom VfB Stuttgart interessiert. Die Schwaben wollen ihren Mittelfeldregisseur allerdings keinesfalls abgeben.

Arsenal wirbt um Hleb

ko
13. April 2005, 15:40 Uhr

Englands amtierender Meister Arsenal London ist an einer Verpflichtung des Weißrussen Alexander Hleb vom VfB Stuttgart interessiert. Die Schwaben wollen ihren Mittelfeldregisseur allerdings keinesfalls abgeben.

Je besser die Leistungen auf dem Fußballplatz, desto mehr Interessenten scharen sich um einen Profi. Das stellt gerade auch Bundesligist VfB Stuttgart fest, dessen Mittelfeldregisseur Alexander Hleb nach seinem Gala-Auftritt beim 3:0-Erfolg der Schwaben am vergangenen Samstag gegen den FC Schalke 04 von anderen Teams heftig umworben wird. Der englische Renommierklub FC Arsenal, Verein von Nationaltorwart Jens Lehmann, bekundet nun auch Interesse an dem Weißrussen.

Hlebs Berater Uli Ferber bestätigte der Bild-Zeitung, dass es Kontakte zu den "Gunners" gebe. Weißrusslands "Fußballer des Jahres" sei bei der Partie gegen Schalke von zwei Vertretern des englischen Meisters in Augenschein genommen.

"Wir denken nicht daran, ihn abzugeben", sagte indes VfB-Sportdirektor Herbert Briem. Hleb besitzt einen Vertrag bis 2008, der aber eine Ausstiegsklausel enthalten soll. Außer den "Kanonieren" aus London wurde der Stuttgarter Mittelfeldspieler in den vergangenen Wochen auch mit den englischen Topklubs Manchester United, FC Liverpool und Newcastle United in Verbindung gebracht. Zudem soll Real Madrid ein Auge auf den VfB-Spieler geworfen haben.

Autor: ko

Kommentieren