Marco Koch hat zum Abschluss der deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin einen Europarekord über 200m Brust aufgestellt und sich damit für die WM in Rom qualifiziert. Der Darmstädter schraubte die kontinentale Bestmarke um 35 Hundertstelsekunden auf 2:08,33 Minuten. Als Zweiter unterbot auch Johannes Neumann aus Riesa in 2:09,87 Minuten die WM-Norm.

Koch und Biedermann schwimmen Europarekord

Beide für WM in Rom qualifiziert

sid
28. Juni 2009, 17:12 Uhr

Marco Koch hat zum Abschluss der deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin einen Europarekord über 200m Brust aufgestellt und sich damit für die WM in Rom qualifiziert. Der Darmstädter schraubte die kontinentale Bestmarke um 35 Hundertstelsekunden auf 2:08,33 Minuten. Als Zweiter unterbot auch Johannes Neumann aus Riesa in 2:09,87 Minuten die WM-Norm.

Paul Biedermann hat derweil seinen eigenen Europarekord über 200m Freistil verbessert. Der Olympia-Fünfte aus Halle/Saale blieb in 1:44,71 Minuten 17 Hundertstel unter seiner zwei Wochen alten Marke und schaffte damit zugleich im dritten und letzten Anlauf die Qualifikation für die WM.

Zuvor hatte Biedermann über 100 und 400m Freistil zwar jeweils deutsche Rekorde aufgestellt, die vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) geforderte Norm dabei aber nicht unterboten.

Autor: sid

Kommentieren