Bezirksliga 6 (NR), 17. Spieltag: Expertentipp von Thomas Fett (Co-Trainer und Fußballobmann OSC Rheinhausen)

Aufsteiger Asberg will den nächsten "Dreier"

Moritz Rieckhoff
15. Dezember 2006, 14:35 Uhr

Am Wochenende rollt in der Bezirksliga 6 zum letzten Mal in diesem Jahr der Ball. Am zweiten Spieltag der Rückrunde betreten die vier Ruhrgebietsmannschaften unter völlig verschiedenen Vorzeichen den Platz. Die Spieler des TV Asberg können sich bei ihrem Heimspiel gegen den VfR Krefeld dem Applaus ihres Publikums sicher sein. 28 Zähler und Platz fünf in der Tabelle bedeuten für den Aufsteiger eine schöne Bescherung. Gegen die Krefelder wird es für die Elf von Trainer Zihat "Zico" Brikc vor allem darum gehen, die gute Heimbilanz von fünf Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage weiter auszubauen. Ob der Tabellenzehnte in der Lage sein wird, den Moersern einen Strich durch die Rechnung zu machen darf indes bezweifelt werden.

Für TVA-Trainer Zihat Brkic steht jedenfalls fest: "Wir gewinnen am Samstag. Gegen eine Mannschaft die unter uns steht, dürfen wir auf keinen Fall verlieren." Sollte es dennoch so kommen, sieht der Coach die gute Stimmung auf der, im Anschluss an die Partie stattfindenden, Weihnachtsfeier dennoch nicht gefährdet: "Ich denke wir haben eine gute Hinrunde gespielt. Als Aufsteiger auf dem fünften Tabellenplatz zu überwintern ist schon aller Ehren wert."

Beim zweiten Moerser Vertreter, dem SV Scherpenberg, hängt der Haussegen indes gehörig schief. Die 1:6-Heimschlappe vom letzten Wochenende gegen die RSG Verb./Gartenst und der damit verbundene Rücktritt des bisherigen Coaches Sascha Wayen, sowie der vorletzte Tabellenplatz, bescheren allen Beteiligten bei den Niederrheinischen eine unruhige Weihnachtszeit und viel Arbeit im neuen Jahr.

Die beiden Duisburger Vertreter, der VfB Homberg und der OSC Rheinhausen bestreiten ihr letztes Spiel jeweils gegen Klubs aus der oberen Tabellenhälfte. Während der OSC gegen den Tabellenführer aus Willich Heimrecht genießt, reist der VfB zum Tabellenachten, der DJK/TuS St. Hubert. OSC Fußballobmann Thomas Fett traut seinen Olympischen gegen den Spitzenreiter aus Willich eine Überraschung zu und tippt: "Wir spielen 2:2-Unentschieden und holen zum Abschluss des Jahres noch einmal einen Punkt gegen einen Großen".

Den Spieltag tippt Thomas Fett (Co-Trainer und Fußballobmann OSC Rheinhausen):

Autor: Moritz Rieckhoff

Mehr zum Thema

Kommentieren