Mit sofortiger Wirkung haben sich Bundesligist 1. FC Kaiserslautern und sein Trainer Kurt Jara getrennt. Das gab der FCK am Mittwoch offiziell bekannt. Jaras Nachfolger soll Hans-Werner Moser werden.

1. FC Kaiserslautern und Trainer Jara trennen sich

ko
06. April 2005, 17:30 Uhr

Mit sofortiger Wirkung haben sich Bundesligist 1. FC Kaiserslautern und sein Trainer Kurt Jara getrennt. Das gab der FCK am Mittwoch offiziell bekannt. Jaras Nachfolger soll Hans-Werner Moser werden.

Kurt Jara ist ab sofort nicht mehr Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Der Traditionsclub gab am Mittwoch offiziell die Trennung zwischen den "Roten Teufeln" und dem Österreicher bekannt. Nachfolger von Jara wird der bisherige Amateurtrainer Hans-Werner Moser. Nach Darstellung des FCK erfolgte die Trennung von Jara einvernehmlich. Zuvor hatte der Österreicher seine Entscheidung bekannt gegeben, seinen zum Ende dieser Saison auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Neuer Trainer gesucht

Der FCK bezeichnete die Entscheidung als "einvernehmliche Lösung". Jara hatte Klubchef Rene C. Jäggi am Mittwochmittag darüber informiert, dass er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde. In einem Gespräch der beiden fiel dann kurz darauf die Entscheidung, sich sofort zu trennen. "Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dieser Personalentscheidung bei der Mannschaft die Spannung in den verbleibenden sieben Spielen aufrechterhalten, die erforderlich ist, um die Zielsetzung UI-Cup-Qualifikation weiter im Auge zu haben", begründete Jäggi die Trennung und machte gleichzeitig klar, dass der FCK für die kommende Saison einen neuen Coach verpflichten werde.

Wer der neue Trainer sein wird, scheint derzeit allerdings völlig offen. Als Jara im Oktober des vergangenen Jahres schon kurz vor der Entlassung stand, wurde Werner Lorant als heißer Kandidat gehandelt. Ex-Profi Mario Basler hatte sich zuletzt selbst angeboten. Möglich ist auch eine Verpflichtung der früheren Lauterer Publikumslieblinge Klaus Toppmöller (zuletzt Hamburger SV) und Bruno Labbadia (derzeit Trainer beim Regionalligisten Darmstadt 98).

Autor: ko

Kommentieren