Der 81-malige Fußball-Nationalspieler Bernd Schneider muss mit sofortiger Wirkung seine Karriere beenden.

Leverkusen: Bernd Schneider muss Karriere beenden

"Ich trage aber Verantwortung für meine Familie"

sid
26. Juni 2009, 10:47 Uhr

Der 81-malige Fußball-Nationalspieler Bernd Schneider muss mit sofortiger Wirkung seine Karriere beenden.

Eine Rückenmarksverletzung, die der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen im April 2008 bei einem Sportunfall erlitten hat, verhindert die Fortsetzung seiner Profilaufbahn. Bayer Leverkusen hat der Bitte Schneiders, den Vertrag vorzeitig aufzulösen, zugestimmt. "Ich habe seit diesem Unfall gesundheitliche Probleme. Mit meiner Entscheidung folge ich den Ratschlägen der Fachärzte", sagte Schneider, der seit 1999 für Leverkusen in 263 Bundesliga-Einsätzen 35 Tore erzielte.

Der Vize-Weltmeister von 2002 erklärte weiter: "Diese Entscheidung ist mir sehr schwergefallen, ich trage aber Verantwortung für meine Familie und folge daher dem Ratschlag meiner Ärzte." Schneider wird ein Abschiedsspiel in der neuen BayArena erhalten. Über die Details wird in den kommenden Wochen entschieden. Der in Jena geborene Schneider wird in der kommenden Saison in einigen Abteilungen von Bayer Leverkusen, unter anderem im Scouting und Jugendbereich, mitarbeiten.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren