Mit einer Schweigeminute vor den beiden Sonntagspielen der Bundesliga sowie den fünf Begegnungen der 2. Bundesliga wird die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem verstorbenen Papst gedenken.

Bundesliga gedenkt Papst mit Schweigeminute

03. April 2005, 14:52 Uhr

Mit einer Schweigeminute vor den beiden Sonntagspielen der Bundesliga sowie den fünf Begegnungen der 2. Bundesliga wird die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem verstorbenen Papst gedenken.

Auch im deutschen Profi-Fußball wird am Sonntag dem verstorbenem Papst gedacht. Vor den zwei Sonntagspielen der Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin sowie Borussia Mönchengladbach und dem VfL Bochum und den fünf Begegnungen der 2. Bundesliga wird wegen des Todes von Johannes Paul II eine Gedenkminute eingelegt. Das beschloss nach Auskunft von Pressesprecher Tom Bender die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Sonntag.

Bis Donnerstag kein Sport in Polen

Aus Trauer um den verstorbenen Papst ruht in Polen das öffentliche Leben. Nach dem Tod des Heiligen Vaters am Samstagabend wurden in dessen Heimatland unter anderem alle bis kommenden Donnerstag geplanten Sportveranstaltungen abgesagt.

Auch in den europäischen Topligen wird um den verstorbenen Papst getrauert. In Spanien werden alle Teams der drei Profiligen vor ihren Sonntagspielen eine Schweigeminute zu Ehren des im Alter von 84 Jahren verstorbenen Oberhaupts der katholischen Kirche abhalten. Zuvor hatte bereits das Nationale Olympische Komitee Italiens (CONI) sämtliche Sportveranstaltungen an diesem Wochende abgesagt. Somit rollte auch in der italienischen Serie A kein Fußball.

Autor:

Kommentieren