Fünf neue Spieler hat Essens Teammanager Thomas Strunz bereits an Land gezogen, ein neuer

RWE: Von Türkiyemspor Berlin an die Hafenstraße

Erkenbrecher wird der neue Fußballlehrer

Aaron Knopp
24. Juni 2009, 19:44 Uhr

Fünf neue Spieler hat Essens Teammanager Thomas Strunz bereits an Land gezogen, ein neuer "Fußballlehrer" ließ bislang noch auf sich warten.

Doch auch diese Planstelle kann der Ex-Münchner bald schließen. Nach RS-Informationen steht Uwe Erkenbrecher kurz vor einer Unterschrift an der Hafenstraße. Der Ex-Profi verdingte sich zuletzt als Trainer des Regionalligisten Türkiyemspor Berlin, wo ihm nach dem Rückzug von Kickers Emden aus der 3. Liga noch der Klassenerhalt am „Grünen Tisch“ gelang.

Zwar wollte noch keine der Parteien das künftige Engagement bestätigen, Türkiyemspor-Manager Fikret Ceylan bestätigt aber den Abgang des Übungsleiters. „Er hat uns informiert, dass es für ihn in Richtung Rot-Weiss Essen geht.“

Sicher ist, der 54-Jährige würde jede Menge Trainererfahrung mit nach Essen bringen. Bisher coachte er bereits beim VfL Wolfsburg, Carl-Zeiss Jena, VfB Lübeck, Greuther Fürth, SC Paderborn, SSV Reutlingen sowie als Co-Trainer bei Esteghlal Teheran.

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren